Auf die Dauer wird man schlauer

 Eine Lanze gebrochen für den Fachhandel

Zum Glück gibt es ihn noch, den Fachhandel bei uns im Speckgürtel von Bremen. Mein Mann ist ein Verfechter des kleinen Fachgeschäftes. Wie oft hat er den Kindern gepredigt: „Kauft bei den heimischen Händlern und nicht im großen Warenhaus. Ihr habt Beratung und zahlt auch nicht mehr, im Gegenteil, manches ist viel günstiger.“ Nun glauben Kinder ja nicht alles, was die Eltern so erzählen, aber überzeugen lassen sie sich schon.

Drei Eimer Baumarktfarbe

Vor ein paar Jahren musste unser Sohn seine Wohnung renoviert übergeben, da er sie auch so übernommen hatte. Natürlich helfen Mama und Papa beim Streichen. So standen wir eines guten Tages in der ausgeräumten Wohnung und wollten loslegen. Als wir die drei Eimer Farbe aus dem Baumarkt erblickten, waren wir entsetzt. „Ich habe die billigste Farbe gekauft“, erklärte unser Sohn stolz. „Das wollen wir doch nur noch schnell hinter uns bringen.“ Mein Mann sagte erstmal gar nichts und rührte in der Farbe. Die war so dünn und wurde auch durch das Aufrühren nicht besser. Dreimal die Wand rauf und runter gerollt und er war gesprenkelt. „So streiche ich nicht weiter“, protestierte er. „Da brauche ich ja länger um die „Sommersprossen“ wieder zu entfernen, als es dauert die gesamte Wohnung zu streichen“.

Tausch gegen einen Eimer

Unser Sohn musste dann neue Farbe holen, vom Farben und Tapetengeschäft im Ort. Er kam mit nur einem Eimer zerknirscht zurück. „ Die Farbe soll langen“, hatte man ihm gesagt. Und wie die langte!! Sie spritzte nicht beim Rollen und die ganze Wohnung wurde damit fertig. Später brachte er seine drei Eimer ins Bauhaus zurück und hatte im Endeffekt noch etliches an Geld gespart. Das überzeugte ihn. Heute ist auch er ein Verfechter für den Einkauf im Fachgeschäft.

Gertrud von Hacht

  3 comments for “Auf die Dauer wird man schlauer

  1. Herr Schmidtmann Dirk
    7. August 2018 at 5:21 am

    Qualität ist in jedem Fall nachhaltiger. Wer billig kauft, kauft in immerl doppelt (dreifach). Diese Handwerker/Innen Weisheit gilt auch nicht für Werkstoffe sondern im besonderen Fall für Werkzeuge. Diesen Bericht kann ich als Handwerkersmeister zu 100% unterschreiben.

  2. Ellen
    7. August 2018 at 11:16 am

    Und noch ein Aspekt spielt eine Rolle: Wenn wir mal nicht mehr so können, freuen wir uns über jedes Fachgeschäft in unserer Nähe. Deswegen sollten wir sie schon heute bevorzugen gegenüber den Groß-Einrichtungen auf der grünen Wiese. Ich freue mich zum Beispiel über das kleine Elektro-Fachgeschäft an der Ecke. Neulich erst haben sie mir aus der Patsche geholfen als ich einen Kurzschluss fabriziert hatte. Und elektrische Küchengeräte sind nicht teurer als im Kaufhaus. Und wenn mal was nicht so funktionieren sollte, würde sich der Inhaber des Geschäfts dafür verantwortlich fühlen.

  3. Barbara
    10. August 2018 at 11:29 am

    Da kann ich nur aus vollem Herzen zustimmen! Häufiger Umtausch, weil die Abmessungen nicht stimmen, Rückgabe, weil man den Einbau ohne Fachwissen alleine nicht schafft oder die Qualität – bei Licht betrachtet – nicht überzeugt und dann die Hin- und Herfahrerei und Schlepperei! Ein Hoch auf den Fachhandel – ich werde ihn weiter gerne in Anspruch nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.