Tag Archive for Engagement

Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum

Testament mit Rose

Im Luther-Jahr 2017 wird der Reformationstag zum 500-Jahr-Jubliläum gefeiert. Die Initiative „ Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ hat eine besondere Verbindung zu Martin Luther und seinem geistigen Erbe. „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, lautet ein berühmtes Zitat von Martin Luther, das die Initiative…

Seniorenvertretung Bremen präsentiert „Halbzeitbilanz“

Rotes Logo mit weißer Schrift und Bremer Schlüssel

In der turnusmäßigen Delegierten-versammlung der Seniorenvertretung Bremen (SenV) am 17.10. im Haus der Finanzsenatorin präsentierte der Vorstand seine Halbzeitbilanz dieser Legislaturperiode. Andreas Weichelt als Vorsitzender benannte Schwerpunkte und Stichworte der bisherigen Arbeit: 7.Altenbericht, Präsenz bei „InVita“ / „Tag der älteren Generation“, neue Flyer der SenV (auch in Türkisch und Plattdeutsch), ständige Konferenz mit unabhängigen Heimbeiräten,…

Praktische Hilfe am Krankenbett gesucht

Logo mit rotem K

Grüne Damen und Herren im Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen suchen Unterstützung bei ihrer Praktischen Hilfe am Krankenbett und in der Demenzbetreuung Das Team Grüne Damen und Herren am Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen steht Patienten seit über 30 Jahren mit Rat und Tat zur Seite – und sucht ab sofort Verstärkung. Die Leiterin des Teams, Christel…

Das Wir-Gefühl stärken – Offenes Essen für alle

Offenes Essen, Bahnhofsvorplatz

Bereits zum fünften Mal findet auf dem Bremer Bahnhofsvorplatz unter dem Motto Brücken bauen ein „ Offenes Essen für alle “ statt. Im vergangenen Jahr haben daran ca. 400 Personen teilgenommen. Auf diese Weise werden Menschen aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen und religiösen Hintergründen miteinander in Kontakt gebracht. Alle sind willkommen, sich mit an die Tische zu…

Unsere Schreibwerkstatt im August: „Besetzt“

besetzt, grünes Toilettenhäuschen

Jeden Monat rufen wir unsere Leserinnen und Leser auf, für den Seniorenlotsen zu schreiben. Dafür geben wir Themen vor, die – ganz frei und assoziativ – anregen sollen, sich per kurzem Text oder auch mit Fotos an unserer Seite zu beteiligen. Das Thema unserer Schreibwerkstatt im August lautet „Besetzt“. Hört man dieses Wörtchen, denkt man zuallererst…

Leitplanken der Seele -wie/warum Selbsthilfe wirkt

Logo Netzwerk Selbsthilfe

Es geht um wichtiges Engagement in eigener Sache. Selbsthilfe ist vielschichtig und ein fester Anker des gesellschaftlichen Miteinanders. Das Netzwerk Selbsthilfe Bremen/Nordniedersachsen e.V. bietet insgesamt über 700 Selbsthilfegruppen Unterstützungen jeglicher Art an. Imke Boidol vom Netzwerk im Gespräch mit Peter Rehbein (ehemaliger) und Andreas Weippert (aktueller Ansprechpartner der Selbsthilfegruppe Seelensprung für Menschen mit bipolarer Störung)…

Das Tempo im Ruhestand heißt: gemach!

Abendrot mit Wolkenformation

Tempo! Tempo! Wie es eben so im Berufsleben ist: Alles muss schnell gehen. Und der geduldigste Mensch bin ich nun wirklich nicht. Nachdem ich vor einem Jahr in den Vorruhestand wechselte, habe ich mir bald einige zusätzliche freiwillige Tätigkeiten gesucht, so auch als Redaktionsmitglied beim Seniorenlotsen. Also, hier noch schnell ein Portrait geschrieben, da einen…

Engagement für geflüchtete Menschen – hautnah dabei

Eine Frau und ein Mann sitzen sich sn einem Tisch gegenüber

Viele Senioren engagieren sich freiwillig und leisten so auch ihren Beitrag zur Lösung von Herausforderungen, vor denen die Gesellschaft oft unverhofft steht. Heiner Brünjes portraitiert im Folgenden eine Seniorin, die sich bei der Volkshochschule engagiert. Elfie Siegel engagiert sich bei der VHS für geflüchtete Menschen „Seit jeher arbeite ich gern mit jungen Menschen zusammen“, berichtet Elfie Siegel.…

Alt und Jung – das Gewinner-Team

Patenmodell, Viele Hände recken sich in die Luft

Sie tun das, was Seniorpartner/innen in der Regel tun (sollten): Sie begleiten die Jüngeren, lassen sie von ihrem Wissen und ihrer Erfahrung profitieren, stärken ihnen den Rücken, wenn’s erforderlich wird und lernen selbst noch eine Menge dazu. Auf die AusbildungsPATINNEN und -PATEN trifft genau dies zu, wenn sie Schülerinnen und Schüler durch ihre letzten Schuljahre…

Altern heute – Was heißt schon „alt“?

Mann mit Ball

Die Zeit zwischen dem Ende der Berufstätigkeit und dem eigentlichen „Alter“, das durch nachlassende Kräfte, Hilfsbedürftigkeit und Krankheit gekennzeichnet ist, hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Diese Zeit gilt es zu nutzen. Altern ist ein individueller Prozess. Manche fühlen sich mit siebzig eher wie fünfzig, andere eher wie neunzig. Durch unseren Lebensstil können wir…