Der MALTESER-Einkaufswagen – Angebot regional erweitert

Menschen vor einem Kleinbus

(c)Dirk Mittermeier

Eine gute Idee breitet sich aus!

Wir haben schon einmal berichtet: Der Malteser Hilfsdienst fährt einmal wöchentlich mit mobilitätseingeschränkten alten Menschen zum Einkaufen. Die Teilnehmer werden an jedem Donnerstag in ihrem Quartier abgeholt und zu einem der grossen REAL-Märkte transportiert. Ehrenamtliche Mitarbeiter helfen beim Einkauf im REAL Markt. Anschliessend wird geschnackt, bei Kaffee und Brot oder Kuchen beim Garde-Bäcker am Ausgang. Jetzt wurde am 7. März erstmals auch der Bereich Obervieland angefahren, es sind inzwischen drei Bremer Malteser-Wagen, die diese Fahrten für die Bereiche Neustadt, Woltmershausen und Obervieland abdecken. Andreas Grote ist heute der zuverlässliche Fahrer des Kleinbusses: „Ich brauche kein Navi, das hab ich im Kopf eingebaut!“ Grote hat manch lustigen Spruch dabei und sorgt für die sichere Fahrt und die gute Stimmung unterwegs.

Menschengruppe vor einem Kleinbus

(c)Malteser Hilfsdienst

Geselligkeit

„Der Anlass für unser Projekt, das wir vielleicht noch auf weitere Stadtquartiere ausdehnen wollen, ist natürlich der Einkauf, der für viele der Teilnehmer ansonsten recht beschwerlich ist“, sagt Ulrike Skäbe, Begleiterin und Organisatorin an diesem Tag. „Aber auch der Faktor Geselligkeit und gesellschaftliche Teilhabe spielt bei unseren Überlegungen eine Rolle und soll nicht zu kurz kommen. Die Teilnehmerinnen, überwiegend Frauen, kommen einfach mal raus, und können andere Senior*innen treffen und sich austauschen.“ Wie ich höre, werden auch Rezepte und Telfonnummern ausgetauscht. Im April wird sogar ein männlicher Teilnehmer erwartet…

Menschengruppe vor Einkaufszentrum

(c)Malteser Hilfsdienst

Ehrenamtliche Hilfe

„Ohne unsere Ehrenamtlichen wäre dieses Projekt nicht möglich.Es braucht Freiwillige, die Zeit und Freude daran haben, einmal in der Woche Seniorinnen und Senioren zu begleiten, sie von zu Hause abzuholen, ihnen beim Ein- und Aussteigen zu helfen und sie beim Einkaufen zu unterstützen“, sagt Gabriele Gottheil. Wer sich in vier Stunden in der Woche ehrenamtlich für dieses Projekt engagieren möchte, Männer, Frauen, mit und ohne PKW-Führerschein, gerne auch mobile Ruheständler sind willkommen. Die Malteser übernehmen die Einweisung inklusive Fahrschuilung, Rollstuhl- und Erste-Hilfe-Training, sowie den Versicherungsschutz.

Anmeldung zur Nutzung des Einkaufswagens

Es gibt noch freie Plätze in den Bussen der Malteser! Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen können telefonisch beim Malteser Hilfsdienst, bei Frau Gabriele Gottheil und Ulrike Skäbe, Tel. 0174 830 26 47 oder per Email (einkaufswagen@malteser-bremen.de ) erfolgen.

Dr. Dirk Mittermeier

  1 comment for “Der MALTESER-Einkaufswagen – Angebot regional erweitert

  1. Herr Schmidtmann Dirk sagt:

    Tolles Projekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.