Im Abschied liegt der Neuanfang

Gedankensprünge zum Thema Abschied

Hospizarbeit, Stein mit Feder (https://de.fotolia.com/id/64955213)

(c) fotolia / Jeanette Dietl

Immer wieder nehmen wir Abschied. Gerade haben wir als Schreibteam  Abschied genommen von unserer, uns vertrauten Chefin, mit der wir viele Jahre zusammen gearbeitet haben. Das ganze Jahr über nehmen wir Abschied. Wir verabschieden uns von den unterschiedlichen Jahreszeiten und freuen uns auf die nächste. Jedes Mal, wenn ich in den Urlaub fahre, habe ich zuerst gar keine Lust dazu und mag ungern Abschied nehmen von meinem Alltag. Wenn ich dann im Urlaub bin, ist es wiederum umgekehrt. Es soll kein Ende sein, und ich möchte mich nicht verabschieden von Menschen, die ich kennengelernt habe, oder nur von der Natur oder vom Müßiggang. Wenn ich dann aber zu Hause bin, stecke ich voller Tatendrang und möchte das ganze Haus umkrempeln.

Nichts ist so sicher wie der Wandel

Kommen die Enkelkinder ist es wie im Lied von Dirk Busch. Ich freue mich darüber, aber ich kann sie wieder abgeben. Ich winke ihnen hinterher und freue mich schon auf ein nächstes Mal. So präsentiert sich unser Seniorenlotse nun bald im neuen Outfit und unter neuer Leitung.

Für uns alle ein Neuanfang. Also nun verabschiede ich mich von Ihnen und denke über einen neuen Artikel nach.

Gertrud von Hacht

  1 comment for “Im Abschied liegt der Neuanfang

  1. Elfie Siegel
    19. Juni 2018 at 9:35 pm

    Ja, danke Gertrud, manchmal ist er nicht leicht, der Abschied. Aber: So bleiben wir flexibel, wenn wir uns auf Veränderungen einstellen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.