Umstellung auf Digital, …

…was immer es bedeuteten mag.

Router auf einem PC

(c) v. Hacht

In der Mittagszeit klingelte unser Telefon und ein Mitarbeiter der Telecom erklärte mir, dass unsere Anlage auf Digital umgestellt wird. Ich konnte mich entscheiden ob ich den neuen Router, den wir dann brauchen, kaufen möchte für 150 € oder für 5 € im Monat mieten. „Was ist, wenn ich gar nichts mache“, fragte ich naiv. „Dann können sie demnächst nicht mehr telefonieren, geschweige denn ins Internet“, war seine Antwort. Toll, also keine Alternative!

Es soll ja alles ganz einfach gehen
Der Tag, an dem die Umstellung stattfinden sollte, wurde beschlossen und ein Router sollte auch vorher zugeschickt werden. Der darf dann an dem besagten Tag angeschlossen und das Passwort eingegeben werden und schon läuft der Hase im Pfeffer. Die Umstellung erfolgte pünktlich, ein Router war nicht in Sicht, heißt. alles tot. Auch am nächsten Tag kam kein Router mit der Post.

Eigeninitiative
Wir machten uns auf, in den Telecom Shop. Dort stellten sie fest, dass kein Router für uns bestellt war. Wir konnten aber direkt einen mitnehmen. Zu Hause falteten wir den Lageplan aus und schlossen das Ding an. Alles super. Nun Computer hochfahren, anmelden, einmal einen Anruf tätigen und alles ist paletti…
Ja, soweit so gut. Mit dem Anmelden klappte es schon mal nicht so recht und das Telefon streikte auch noch. Also musste unser Computerfachmann kommen, und nachdem der sich zwei Stunden damit beschäftigt hatte, lief alles.

Geht doch ganz einfach!!!!!

Gertrud von Hacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.