Errungenschaften im Alter

älteres Paar auf der Parkbank

(c) Elfie Siegel

Unser Beruf bestimmte uns

Mit 65 verlor ich eine Menge: meinen Beruf, in dem ich kreativ sein durfte. Ich war erfolgreich und hatte mich mit meiner Arbeit identifiziert. Überhaupt bestimmt die Tätigkeit unser Selbstbild. Wahrscheinlich hätte ich auf Honorarbasis noch einiges machen können. Nein, das wollte ich nicht. Die Neugier auf das Dasein nach dem Beruf siegte. Ich wollte mir Neues erringen. Meine Frage war: Wie funktioniert das Alter?

Dichten bringt Erkenntnisse
Es war nicht immer einfach. Aber ich habe einiges Neues in mein Leben aufgenommen. Ich habe das Schreiben entdeckt. Ich schreibe in einer Lyrik-Werkstatt Gedichte. Die Formen der Poesie und die Wörter sind für mich spannend. Ich habe festgestellt, dass ich durch die Poesie vieles über mich und mein Leben lernen kann.

Sprachen sind interessant
Mich fasziniert, wie unsere europäischen Sprachen miteinander verknüpft sind. Sie haben viele gemeinsame Wortstämme. Das erfahre ich immer wieder beim Lernen der italienischen Sprache.

zeichnung mit singenden Menschen

(c) frauenseiten, Gniesmer

Lieder tun gut
Neuerdings singe ich in einer Gruppe. Wir singen alte Volkslieder und auch Schlager aus den siebziger und achtziger Jahren. Als Kind hatte ich oft im Hausflur die Lieder geschmettert, die wir in der Schule gelernt hatten, oder die ich im Rundfunk gehört hatte. Als Erwachsene habe ich kaum gesungen. Heute tut das Singen meiner Stimmung und meinem Körper gut. Schon wenn wir sprechen, bildet unser Körper einen kleinen Resonanzboden: Beim Reden vibriert ganz leicht unser Nacken.

Zeit für Musik und Theater
Wieviel Freude klassische Musik macht! Das habe ich früher nicht gewusst. Es ist eine Entdeckung. Ich hatte immer gedacht, klassische Musik sei langweilig. – Wie interessant Theater sein kann. Insbesondere wenn es um Themen unserer Zeit geht, das weiß ich auch jetzt erst, seitdem ich mehr Zeit habe. Außerdem sind die Diskussionen nach der Vorstellung der I-Punkt auf dem Abend.

Neue Freundschaften
Und bei allen diesen Aktivitäten habe ich Leute kennengelernt, konnte also meinen Freundeskreis erweitern. Ich hatte mal gelesen, dass wir im Alter wenig oder keine neuen Freundschaften haben können. Das ist nicht wahr!!!
Und wir können ganz sicher viel Neues lernen, neue Errungenschaften machen.

Elisabeth Meier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.