Pressemitteilung: Mängel in der Pflege

Bremer Schlüssel mit Text Seniorenvertretung Bremen auf rotem Untergrund

(c)SeniorenVertretung Bremen

Pressemitteilung der SeniorenVertretung Bremen

Jeder Einzelfall von Mängeln in der Pflege ist einer zuviel!

Mit großer Empörung hat die Bremer Seniorenvertretung die jüngsten Berichte in den Medien von unglaublichen Missständen in einem Bremer Pflegeheim der Alloheim Senioren-Residenzen GmbH, zur Kenntnis genommen. Seit Jahren wird immer wieder von mangelhaften Pflegeverhältnissen in einzelnen Bremer Heimen berichtet. Seit Jahren werden die Fakten heruntergespielt, und es ist kein Ende der Mängel in Aussicht. Die Ursachen sind bekannt, die Entschuldigungen für menschliches Fehlverhalten sind immer wieder dieselben.

Keine Abhilfe

Mängel in der Pflege, mehrere Rollstühle

(c) Robers

Langsam gewinnt die Bremer Seniorenvertretung den Eindruck, dass die zuständigen amtlichen Stellen nicht den Umständen angemessen ausgerüstet sind, um dem rein ökonomisch orientierten Betreiben mancher Unternehmer in der Pflegebranche ein Ende setzen zu können. Anscheinend reichen auch nicht die gesetzlichen Grundlagen, um Verstöße gegen einen menschenwürdigen Umgang mit Betroffenen und deren Angehörigen zu ahnden und schnelle Abhilfe zu leisten.

Fehlermanagement

Die Bremer Seniorenvertretung weiß, dass überall Fehler gemacht werden können. Aber sie fordert die Bürgerschaftsparteien auf, die Bedingungen für das Pflegewesen im Land Bremen derart zu verbessern, dass in Zukunft solche Fehler schneller erfasst und nachhaltiger beseitigt und vermieden werden. Solche entsetzlichen Bilder vom Zustand eines pflegebedürftigen Menschen, wie sie jüngst in Bremen gezeigt wurden, sollten endgültig der Vergangenheit angehören und sind nicht einer den Menschenrechten verpflichteten Gesellschaft würdig.

12.4.2018   Gerd Feller für die SeniorenVertretung Bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.