„Zeit schenken“ – Ehrenamtliches Engagement in Bremen

Zwei Tassen auf einer Fensterbank

(c) frauenseiten, Steffi Gomes

Pflegebedürftigkeit ist mit großen Einschränkungen und Belastungen für die Betroffenen sowie deren Angehörigen verbunden. Neben vielen Dingen, die nun nicht mehr selbständig erledigt werden können, ist auch die Möglichkeit soziale Kontakte zu führen eingeschränkt. Sozialen Aktivitäten können die Betroffenen weniger oder gar nicht mehr nachgehen.

Umso schöner ist es da, wenn jemand zu Besuch kommt!

Das Netzwerk Selbsthilfe bietet seit über acht Jahren das Projekt „Zeit schenken“ an, um der Vereinsamung von Menschen entgegen zu wirken, die aufgrund von Alter oder Erkrankung nicht mehr an gesellschaftlichen Aktivitäten teilnehmen können. Im gesamten Bremer Stadtgebiet sind Ehrenamtliche als „ZeitschenkerIn“ aktiv unterwegs. Sie besuchen die Pflegebedürftigen und verbringen mit Ihnen gemeinsam ein paar schöne Stunden. Hierbei geht es ausdrücklich nicht um hauswirtschaftliche Hilfe oder unterstützende Pflegeleistungen. Die Ehrenamtlichen schenken Zeit – für eine nette Unterhaltung, einen schönen Spaziergang, lesen vor oder spielen mit den Betroffenen. Dies ist für alle Beteiligten ein Gewinn – für die Besuchten, wie auch für die BesucherInnen!

Zwei Hände halten eine andere Hand

frauenseiten. © robers

Möchten Sie Zeit schenken?

Haben Sie Lust, sich zu engagieren? Im gesamten Bremer Stadtgebiet suchen wir jederzeit Ehrenamtliche, die Spaß haben neuen Menschen zu begegnen und ihnen etwas Zeit zu schenken. Eine Vorerfahrung in dem Bereich ist nicht erforderlich. Ehrenamts-Interessierte können sich gerne im Netzwerk Selbsthilfe melden. Natürlich suchen wir gleichzeitig auch immer Menschen, die sich Besuch wünschen.

Kontakt: Netzwerk Selbsthilfe e.V., Faulenstraße 31, 28195 Bremen
Telefon: 0421 – 70 45 81, E-Mail: info@netzwerk-selbsthilfe.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.