Neuwahl des Vorstands der SeniorenVertretung Bremen

Rotes Logo mit weißer Schrift und Bremer Schlüssel

(c) SeniorenVertretung Bremen

Pressemitteilung

Vorstand der SeniorenVertretung in der Stadtgemeinde Bremen für die Legislaturperiode 2019-2023 gewählt, erste Vorstandsitzung benennt die seniorenpolitischen Ziele

Bremen, den 27. November 2019

Der neue Vorstand

In der konstituierenden Delegiertenversammlung der SeniorenVertretung (SenV) in der Stadtgemeinde Bremen am 26. November 2019 wurde der neue Vorstand gewählt: Vorsitzender: Dr. Andreas Weichelt, als Stellvertreter Karin Fricke und Dirk Schmidtmann, als Schriftführerin Barbara Matuschewski, als Rechnungsführerin Anna Möller, als Beisitzer Ekkehard Grimm, Elke Scharff und Dietmar Stadler, als Beisitzerin mit Migrationshintergrund Zeynep Sümer. Als Arbeitskreise wurden zunächst beschlossen der „AK Gesundheit und Pflege“, „AK Bauen, Wohnen, Verkehr und Umwelt“ und „AK Seniorenpolitik, Soziales und Beiräte“.

Anträge

In zwei Initiativanträgen fordert die Delegiertenversammlung einen Sitz der SenV in der Deputation „Mobilität, Bau und Stadtentwicklung“ (MoBS) und regt in einem zweiten Antrag an, auch für Bremen einen „autofreien“ Samstag mit freier Fahrt im ÖPNV nach dem Vorbild Hannovers noch vor Weihnachten zu planen.

Erste Vorstandssitzung am 27.11.

In seiner ersten Vorstandssitzung nach der Wahl am 27.11. hat der neue Vorstand die grundsätzlichen Ziele seiner Arbeit für die kommenden Jahre abgesprochen: „Eine weitere inhaltliche Festlegung und Präzisierung unserer vorrangigen seniorenpolitischen Ziele für Bremen werden wir in einer Klausurtagung des erweiterten Vorstandes erarbeiten“, so Dr. Andreas Weichelt, der alte und neue Vorsitzende der SenV. In der Vorstandssitzung wurde Dr. Dirk Mittermeier einstimmig als Mediensprecher der SeniorenVertretung in seinem Amt bestätigt.

Dr. Dirk Mittermeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.