Bremen bringt Wissenschaft in die Kneipe

„Science goes Public!“ startet heute, am 12. Oktober in Bremen und Bremerhaven und bringt damit die Wissenschaft in die Kneipe.

Der Regen fällt und fällt. Bremen bietet mit der Veranstaltungsreihe „Science goes Public!“ gleich mehrere trockene Plätze, um dem grauen Herbstalltag zu entfliehen.

Ab 20.30 Uhr, bringen Professoren aus Bremen und Bremerhaven ihr Wissen in die Kneipe und sprechen in entspannter Atmosphäre über Einstein, Wetter und Bier. Veranstaltungsorte in Bremen sind „Tequila“, „wohnzimmer“ und „Gastfeld“.

Roter Abendhimmel mit Wolkenformation

(c) H. Brünjes

Unter dem Motto „Mit Einstein durch die Galaxie“ im Tequila in der Bremer Neustadt spricht Dr. Volker Perlick vom Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) darüber, welche Grenzen Einsteins Relativitätstheorie der Raumfahrt der Zukunft setzt.

„Was hat Spektroskopie mit der Wetter- und Klimaforschung zu tun?“, fragt sich Prof. Justus Notholt vom Institut für Umweltphysik an der Universität Bremen. Im Wohnzimmer im Viertel erklärt der Wissenschaftler die Grundlagen der Spektroskopie: Wie entstehen die schönen Satellitenbilder für die Wettervorhersage? Oder woher weiß man, ob das Meereis am Nordpol weniger wird und die Eisdicke über Grönland um ein paar Millimeter abgenommen hat?

Kiste mit leeren Bierflaschen

(c) frauenseiten.bremen, Robers

Rund ums Bier geht es im Gastfeld in der Neustadt. Prof. Dr. Hauke Hilz von der Hochschule Bremerhaven widmet sich der Frage „Two Beer or not two Beer?“ und spürt auf, wie sich das Reinheitsgebot des Bieres in Zeiten von EU und Welthandel geändert hat und warum auch in Deutschland immer mehr Spezialbiere mit weiteren Zutaten auf den Markt kommen.

 

Die nächsten Veranstaltungen finden am Donnerstag, 19. Oktober, statt.

Das komplette Programm mit weiteren Informationen gibt es unter: https://www.sciencegoespublic.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.