100 beste Plakate

Plakat mit Längs- und Querstreifen

1. „Sur le Lac – En Ville“
Entwurf: Studio SW Dominik Sieber, Dominique Widmer, CH Zürich
Sur le Lac Fest, CH Eggersriet
©100 Beste Plakate e.V.

Jetzt auch im Nordwesten: »100 beste Plakate 14. Deutschland Österreich Schweiz« kommt nach Bremen ins Wilhelm Wagenfeld Haus.

Die internationale Wanderausstellung spiegelt den Stand des aktuellen Plakatdesigns in Deutschland, Österreich und der Schweiz wider und ist nach Stationen in Berlin, Luzern, Nürnberg und Wien nun auch in der Nordwest-Region zu Gast.

Als ältestes Informationsmedium im öffentlichen Raum hat das Plakat bis heute nichts von seiner Wirksamkeit eingebüßt, trotz der Allgegenwart beweglicher oder interaktiver Bildmedien. Es ist nach wie vor Träger politischer Meinungen, gesellschaftlicher Anliegen oder kultureller Strömungen und erregt Aufmerksamkeit für bevorstehende Ereignisse oder kommerzielle Angebote.

Der Wettbewerb

»100 beste Plakate des Jahres – Deutschland Österreich Schweiz«, gilt als eine der wichtigsten Institutionen der zeitgenössischen Plakatgestaltung. Auszeichnungen werden in drei Kategorien vergeben: Für Plakate als Werbemittel für Wirtschaft, Kultur und Soziales, für Plakate als Eigenwerbung, Autorengrafik oder Experiment und schließlich für Plakatentwürfe Studierender. Über 1.800 Bewerber haben sich am letzten Wettbewerb beteiligt.

Kollage mit Gesicht

„Go! You sure? Yeah. – Eine Pool Ausstellung“
(aus einer Serie von 34 Plakaten)
Entwurf: Eric Andersen, CH Zürich
Auftraggeber: Luma Foundation, CH Zürich
©100 Beste Plakate e.V.

Die Ergebnisse

Die Ausstellung repräsentiert eine breite stilistische Palette des Plakatdesigns im deutschsprachigen Raum und zeigt die Arbeiten von professionellen Gestaltern und Studierenden gleichberechtigt nebeneinander. Die Ergebnisse werden jedes Jahr in einer Wanderausstellung in Berlin, Nürnberg, Luzern, Wien präsentiert und in einem Buch veröffentlicht. Ergänzend zu den regelmäßigen Stationen wurden bisher einzelne Jahres-Ausstellungen in Bremen, Graz, China, Malaysia, Japan, Frankreich und Tschechien gezeigt.

Zur Geschichte des Wettbewerbs

1966 wurden in der DDR erstmals herausragende Plakate prämiert und ausgestellt.1980 erhielt dieser Wettstreit den Titel 100 Beste Plakate. Dank erfolgreicher Bemühungen des Verbands der Grafik-Designer e.V. konnte der Wettbewerb nach der Wende 1989 erhalten und weiter ausgebaut werden. Im Jahr 2002 lag mit den »100 besten Plakaten 01« die erste deutsch-österreichisch-schweizerische Auswahl vor. Seitdem zeigt sich jedes Jahr, dass es in den drei Ländern eine vielseitige und hochstehende Plakatkultur gibt.

Online Archiv

Das such- und filterfähige Abbildungsarchiv aller seit dem Jahrgang 01 prämierten Plakate bietet einen beeindruckenden Überblick und steht der Öffentlichkeit zur Verfügung

Ausstellung im Wilhelm Wagenfeld Haus, Bremen
„100 beste Plakate 14. Deutschland Österreich Schweiz“

vom 5. Juni bis 4. September 2016
Eröffnung: 4. Juni 2016, 18 Uhr (im Rahmen der Langen Nacht der Museen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.