Freundschaften- vielfältig

Händedruck, Tausch

(c) frauenseiten.bremen

Ein kleiner Nachzügler zu unserer Schreibwerkstatt im Mai.

Vorgegebene Freundschaften

Als kleines Kind werden einem die sogenannten Freundschaften direkt in die Wiege gelegt, man hat keinen Einfluss auf die Menschen in seiner Umgebung. Zuerst sind es die Familie, Freunde der Eltern und manchmal auch die Nachbarn oder der Kindergarten.

Gewählte Freundschaften

Im Schulalter, während der Ausbildung, im Berufs- und Liebesleben hat man schon etwas mehr Einfluss auf die Auswahl seiner Freunde, aber ganz freiwillig geschieht dies auch nicht, da der Kreis, in dem man sich bewegt, manchmal  sehr begrenzt ist.

Verlässliche Freundschaften

Das sind Freundschaften, die frei gewählt wurden und auf die man besonders in Notzeiten zurückgreifen kann. Solche Beziehungen bedürfen einer besonderen Pflege. Sie sind der Schatz unseres Lebens und können aus allen vorgenannten Bereichen entstanden sein.

Sophie Mory

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.