Die Bremer Blues-Kantine zu Gast im Café K

Gemälde mit zwei Hockern und Teppich

Monika Ratering, Ein Abend zu Zwei; (c) Jens-Weyers

Am 24. April 2016 Uhr würzt die Ausstellung „Ans Licht! Teil 2“ im Rotes Kreuz Krankenhaus ihren letzten Ausstellungstag mit einem leckeren Sonntagsbrunch samt warmen und kalten Köstlichkeiten.

Ab 11.30 Uhr serviert die lokale Musikformation „Blues-Kantine“ Blues satt – von den Anfängen dieses Musikstils bis in die siebziger Jahre hinein. Das Küchenteam des Cafe K offeriert ein herzhaftes und süßes Speisenangebot (pro Person: 12,50 Euro). Die Plätze sind begrenzt, daher wird um E-Mail-Anmeldung gebeten bis zum 20. April 2016 an gerken.i@roteskreuzkrankenhaus.de.

Die Musik: Blues-Kantine

Die beiden Bremer Musiker Tim Fischer und Jörn Meyer servieren in ihrer Blues-Kantine handgemachte Musik, nahezu unverstärkt. Mit Hingabe und Spielfreude verstehen sie es ihr Publikum zu begeistern – ohne große Backgroundband und ohne technischen Schnickschnack. Musikalisch spannt sich der Blues-Bogen von Elvis über Eric Clapton bis hin zu Jimi Hendrix und den Rolling Stones.

Logo mit rotem K

(c) rkk

Die Ausstellung: Ans Licht! Teil 2

Im zweiten Teil der Ausstellung „Ans Licht!“ präsentiert das RKK Werke aus drei Jahrzehnten von Kunstschaffenden aus Bremen und Niedersachen in den Ausstellungsräumen im Café K. Alle dort gezeigten Malereien, Drucke und Zeichnungen stammen aus dem Magazin der Sammlung Städtische Galerie Bremen. Im Rahmen der Sozialen Künstlerförderung Bremen – einem Modellprojekt für Kunstförderung, das weit über die Bremer Stadtgrenzen hinaus strahlte – fanden die Werke Eingang in die Sammlung. Die verbindende Klammer zwischen den Arbeiten bildet die Abstraktion in den unterschiedlichsten Ausformungen.

Musikalisch-kulinarische Matinee
mit der Blues-Kantine
am 24. April 2016 um 11.30 Uhr
Café K im Rotes Kreuz Krankenhaus, St.-Pauli-Deich 24, 28199 Bremen

Aufgrund des begrenzten Platzangebots ist eine Anmeldung bis zum 20. April 2016 erforderlich unter gerken.i@roteskreuzkrankenhaus.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.