Pflegeausbildung Bremen: Es tut sich was!

Offene Sprechstunde für pflegende Angehörige , Pflegeberufe, Mann mit Gehilfe wird gestützt

(c) fotolia; Photographee.eu

Verein „Weser-Bildungsverbund Gesundheit und Pflege“ gegründet

Am Montag, den 17.12.2018 hat sich der Verein gegründet. Die Kooperation von zur Zeit zwanzig verschiedenen Einrichtungen (Altenpflegeschulen, ambulante und stationäre Dienste, Krankenhäuser, Hochschule Bremen u.a.)) hat sich zum Ziel gesetzt auf der Basis des neuen Pflegeberufe-Bildungsgesetzes die Ausbildung attraktiver zu machen, die Altenpflege aufzuwerten und damit einem sich deutlich abzeichnenden Mangel an Pflegekräften durch eine regionale Initiative zu begegnen. Der Zusammenschluss von Pflegeschulen und Trägern, von Karl Bronke als Vorsitzendem geleitet, will die notwendigen neuen Strukturen und den organisatorischen Rahmen schaffen für den Start der im Gesetz geregelten „generalistischen Ausbildung“ Anfang 2020. „Wir brauchen deutlich mehr Auszubildende. Die neue gesetzliche Grundlage deckelt die Zahl der Ausbildungsplätze nicht mehr, so dass wir mehr junge Menschen ansprechen und gewinnen können. Die neu zu entwickelnden Ausbildungsinhalte können die Qualität der Ausbildung weiter verbessern – Voraussetzung ist auch eine bessere Ausstattung der Schulen. Dafür setzen wir uns als Verein mit Nachdruck ein,“ so Bronke.

Wir werden weiter berichten!

Dr. Dirk Mittermeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.