Der hilfreiche Stuhl

Stuhl mit einem Schreibblock

(c) Heidrun Siebeneicker

Der hilfreiche Stuhl

setz‘ auf einen Stuhl mal Deine Sorgen,
selbst wenn Du diesen Dir mußt borgen.
Nimm Abstand, laß Dich nicht bedrücken,
die Sorgen dürfen Dich nicht bücken.

Denn Du bist Herr in Deinem Haus,
was Dich belastet, schmeißt Du raus!
Dies Tun allein wird Dir bald zeigen:
Dir ist Befreiung selbst zu eigen.

Was einen anspringt, dazu krallt,
das stellt mit Mut man auch so kalt.
Da sitzt es dann und lernt mal Hocken,
hier kann es dann auch lange bocken.

Du atmest frei, bist wieder Du,
schläfst besser und hast endlich Ruh‘.
Der Stuhl- oder auch Sesseltrick,
entfaltet einfach sein Geschick.

Was erstmal sitzt, kommt nicht zu nah,
bestätigen kann, wer dies mal sah.
Der kann dann praxisnah berichten,
man kommt zu anderem Gewichten:

Wenn man das tägliche Geschehen
mit Abstand einmal darf besehen.
Die Ohnmacht weicht, man ist selbst wer,
handelt entschieden, aus mit „schwer“!

Die Ruhe in uns kann so lenken,
hilft, Situationen zu bedenken.
Sich zu distanzieren und zu sehen,
wie „Ich-bestimmt“ es kann weiter gehen.

Elisabeth Kriechel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.