Hilfe per Telefon, einfach 115 wählen!

Plakat an Pinnwand

(c)Dirk Mittermeier

„Eine Nummer, alle Behörden“,

unter dieser Überschrift existiert das Bürger Telefon Bremen seit 2011. 115 (ohne Vorwahl): Dahinter verbergen sich nicht nur die kompletten und tagesaktuellen Verwaltungsinformationen für Bremen, hier erhalten Sie diese Informationen bundesweit! Werktags von 7 bis 18 Uhr erreichbar, 55 Stunden pro Woche, zum Ortstarif, mit dem Anspruch, einen Anruf innerhalb von 30 Sekunden anzunehmen! Das gelingt bis jetzt in 75% der Anrufe, 65% der Anliegen können beim ersten Kontakt erledigt werden. Eine besondere Dienstleistung ist das bundesweite „115 Gebärdentelefon“, ein vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales initiierter Service (Informationen dazu im Internet unter www.115.de).

 

eine Frau und ein Mann in einem Grossraumbüro

Teamleiterin Manuela Ravens und Geschäftsbereichsleiter Thomas Elsner (c)Dirk Mittermeier

Das Bürgertelefon Bremen gehört zu „Performa Nord„, einem Eigenbetrieb der Freien Hansestadt Bremen und residiert im umgebauten ehemaligen Postamt 5 am Bremer Hauptbahnhof. Etwa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sitzen dort im Schichtbetrieb am Telefon und kümmern sich um die eingehenden Anliegen. Im vergangenen Jahr sind ca. 800.000 Anrufe bearbeitet worden, nach Schätzung des Leiters, Herrn Thomas Elsner, etwa 10% davon sind Anfragen von älteren Bürger*innen. „Unser Personal ist geschult und wird laufend weiter darin geschult, auf die Wünsche und Anliegen der Anrufer angemessen einzugehen. Nach einer letzten Befragung sind 97% unserer Anrufer*innen zufrieden mit unserem Service!“.

Fragen, die Seniorinnen und Senioren besonders interessiert haben

  • „Wo finde ich Beratung zu Hilfen, wenn ich mal nicht mehr selbst in der Lage bin alles zu regeln?“
  • „Meine Mutter muss ins Heim, wo kann man Heimhilfe beantragen?“
  • „Ich habe mir einen Hund gekauft, wo muss ich den anmelden?“
  • „Muss ich eigentlich noch eine Steuererklärung abgeben?“
  • „Mein Schwerbehindertenausweis ist abgelaufen, wo kann ich den verlängern?“
  • „Ich benötige eine neue Wertmarke für meinen Schwerbehindertenausweis, wie kann ich diese beantragen?“
  • „Ich habe eine kleine Rente, wo kann ich finanzielle Unterstützung beantragen?“
  • „Ich möchte einen Termin im Bürgeramt, kann aber leider nicht lange warten/sitzen?“
  • Können Sie mir bitte sagen, wie das Bürgeramt Mitte geöffnet hat und kann man dort einen Termin vereinbaren?
  • Ich möchte einen neuen Personalausweis beantragen, muss ich dafür selber kommen, denn ich bin auf Hilfsmittel (Rollstuhl, Rollator) angewiesen?

Das Bürgertelefon vermittelt

Frau mit Headset vor einem PC-Arbeitsplatz

(c)Dirk Mittermeier

Das Bürger Telefon Bremen gibt Auskunft zu diversen Dienstleistungen der Bremer Behörden, die unter anderem relevant für ältere Menschen sind, es verbindet zu den zuständigen Sozialzentren, verweist auf Dienstleistungszentren mit Adressen und Ruf-Nummern für den jeweiligen Stadtteil, sowie auf weitere Formulare (Heimverzeichnis usw., Einrichtungen). Es vermittelt

 

  • zur Demenz Informations – u. Koordinierungsstelle (DIKS),
  • zum Thema Elternunterhalt / Unterhalt für pflegedürftige Eltern,
  • zum Thema Grundsicherung im Alter und bei dauerhafter Erwerbsminderung
  • zur Help-Line, dem Telefon für pflegende Angehörige und ältere Menschen
  • Hilfe und Beratung für ältere Menschen in Dienstleistungszentren mit Liste der Pflegedienste
  • Hilfe zur ambulanten Pflege,
  • Hilfe zur stationären Pflege

Das Bürgertelefon Bremen ist ein „Leuchtturm-Projekt“, auch für alte und ältere Menschen: Das ganze Wissensmanagement ist dort digital hinterlegt und kann problemlos und barrierefrei -auch von alten und älteren Mitbürgern- per Telefon abgefragt und in Anspruch genommen werden. Eine sehr gute Unterstützung im Alter!

Dr. Dirk Mittermeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.