Sommerdiät für die Stromrechnung

Deckenlampe

(c) frauenseiten, Schütte

Die Verbraucherzentrale Bremen bietet am 17. und 18. Juni in der WATERFRONT eine kostenlose Energieberatung mit Zähler-Check-Karten.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bremen berät am 17. und 18. Juni 2016 in der WATERFRONT. Am Stand D der Messe „Wohnen, Bauen, Sanieren“ gibt es Informationen zu aktuellen Förderprogrammen für eine neue Heizung bis hin zum Anbieterwechsel. So hat zum Beispiel so manche Stromrechnung über den Winter deutlich zugelegt – höchste Zeit für eine kleine Sommerdiät.

Auf der Suche nach entwischter Energie

Hand zieht Stecker aus der Dose

(c) barckhausen

Annabel Oelmann, Vorstand der Verbraucherzentrale Bremen, erklärt, wie die Rechnung wieder abspeckt. Unterstützung dabei bietet der Zähler-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale. Die Zähler-Check-Karte ist kostenfrei am Stand erhältlich. „Bei einer richtigen Diät müssen Sie sich fragen, wo die versteckten Kalorien lauern. Bei der Diät für Ihre Stromrechnung heißt es: Wo entwischt Energie?“ erklärt Oelmann. „Prüfen Sie Ihr Zuhause auf Schlupflöcher – und die Euros auf Ihrer Stromrechnung kommen ins Purzeln.“ Möglicherweise lässt sich die Stromrechnung auch abspecken durch den Austausch der alten Lampen durch LED-Lampen? Wie die aussehen und leuchten, wird am Lampenkoffer am Messestand gezeigt.
Die Messe ist sowohl Freitag, den 17.06. als auch Samstag, den 18.06.2016 von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Logo in rot/ weiß

(c) verbraucherzentrale bremen

Auch außerhalb der Messe hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale weiter. Die Berater/innen informieren anbieterunabhängig und individuell. Die Beratung am Messestand ist kostenfrei, in der Beratungsstelle kostet sie 5,00 Euro. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote der Energieberatung kostenfrei. Mehr Informationen gibt es auf www.vz-hb.de/energieberatung, auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder unter 0800 – 809 802 400 (kostenfrei). Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.