Patientenberatung in Gefahr

Logo mit Schriftzug

(c) Unabhängige Patientenberatung Bremen

Die Patientenberatung muss unabhängig bleiben! Senioren-Vertretung Bremen setzt sich wehement für die Erhaltung der ein.

Der AK „Pflege und Gesundheit“ der Senioren-Vertretung Bremen hat auf seiner Sitzung am 03.11.15 beschlossen, dass sich die Bremer Seniorenvertretung für die Erhaltung einer unabhängigen Patienberatung einsetzt. Die Entscheidung des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten, Karl-Josef Laumann, die Patientenberatung an kommerzielle Dienstleister zu vergeben, wird abgelehnt, weil dann keine unabhängige Beratung mehr stattfindet.

In einem Schreiben des Vorstands an Laumann wird gefordert, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken und zurückzunehmen, damit Patientenberatung auch künftig von einer Organisation durchgeführt wird, die unabhängig und den Interessen der Patientinnen/Patienten verpflichtet ist.
Außerdem wird der Vorstand gebeten, den politischen Vertretern aller Bürgerschaftsparteien die Forderung der Senioren-Vertretung Bremen zuzuleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.