Schreibwerkstatt

Das Tempo im Ruhestand heißt: gemach!

Abendrot mit Wolkenformation

Tempo! Tempo! Wie es eben so im Berufsleben ist: Alles muss schnell gehen. Und der geduldigste Mensch bin ich nun wirklich nicht. Nachdem ich vor einem Jahr in den Vorruhestand wechselte, habe ich mir bald einige zusätzliche freiwillige Tätigkeiten gesucht, so auch als Redaktionsmitglied beim Seniorenlotsen. Also, hier noch schnell ein Portrait geschrieben, da einen…

Zwei Hochstapler im rasanten Tempo

Fahrradfahrer vor norddeutscher Landschaft

Meine Freundin Irene und ich radeln auf dem Lesumer Deich. Ein strammer Ostwind, der eigentlich ein Sturm ist, schiebt uns von hinten. Mit einem enormen Tempo fliegen wir voran. Wir sind im Geschwindigkeitsrausch. Ein älteres Ehepaar, beide übergewichtig, überholt uns stur geradeaus blickend. Sie sind keinesfalls außer Atem. Wieso das denn? Als sie an uns…

Unsere Schreibwerkstatt im Juli: „Tempo“

Fahrradfahrer vor norddeutscher Landschaft

Jeden Monat rufen wir unsere Leserinnen und Leser auf, für den Seniorenlotsen zu schreiben. Dafür geben wir Themen vor, die – ganz frei und assoziativ – anregen sollen, sich per kurzem Text oder auch mit Fotos an unserer Seite zu beteiligen. Das Thema unserer Schreibwerkstatt im Juli lautet „Tempo“. Im Alter nehmen wir meist das…

Die 50er Jahre…ein ganz persönlicher Rückblick

Eine Gruppe Kinder staunt

Wenn ich mit 81 Jahren auf „meine“ 50er Jahre zurückblicke, dann wird mir eigentlich erst jetzt so ganz umfassend klar, wie bewegt diese Jahre waren. Bislang waren sie halt einfach ein Teil meines Lebens. Aber es ist so, dass kaum ein anderes Jahrzehnt so bewegt und angefüllt mit Veränderungen war. 1950? Da besuchte ich als…

Rückschau auf die „Fuffziger“

Siedlungshaus mit Müttern und Kindern

Fuffziger Die „Fuffziger“, da ließ sich an, was aus der Bundesrepublik werden kann. Es ging so langsam wieder bergauf, bei jedem anders, doch mit schnauf, schnauf. Wir alle wuselten wie verrückt, hat was geklappt, war man beglückt. Endlich war der Krieg vorbei, und doch gab es „Kalter-Krieg-Geschrei“. Es war doch gerade gut überwunden, was soviele…

Nachkriegskinder – meine Fuffziger

Zwei Mädchen hinter einem Babywagen der 50ger Jahre

In den fünfziger Jahren geboren, können wir uns natürlich nicht unbedingt an unsere frühe Kindheit erinnern. Es war die Nachkriegszeit, und wir haben von Krieg und Zerstörung zum Glück nichts mitbekommen. Wir fühlten uns sicher und geborgen und hörten später gerne die Geschichten unserer Eltern über unsere Kinderzeit, wenn der Vater morgens mit dem Rad…

Fuffziger Jahre – aus Chaos wurde wieder Ordnung

Zerstörtes Haus

Welch ein Schlüsselwort: Darin liegt auch irgendwie „Fiffiges“, vom Geldschein bis zum gerade „Fünfzig-Gewordenen“, auch den „Fuffziger-Jahren“ eben nach 1950. Mut zum Aufbruch Im Rückblick kann ich als voll Dabeigewesene sagen, da lag wirklich alles darin. Es wurde angegangen mit dem Mut zu Aufbruch und Neuem. Wie das aber so ist, es kennt jeder, man hat…

Vorbereitung auf den Ruhestand – Theorie und Praxis

Mann auf einer Bank

Plötzlich in Rente – und ich glaubte mich gut vorbereitet…oder: was ich heute anders machen würde. Zeit meines Berufslebens begleitete mich das Thema „ Vorbereitung auf den Ruhestand “ in unterschiedlichen Zusammenhängen. Es begann mit einem Forschungsprojekt während des Studiums und mündete in Bildungsurlaubsseminare, in denen ich, selbst noch weit vom Rentenalter entfernt, mein Wissen…

Unsere Schreibwerkstatt im Juni: „ Fuffziger “

Hände auf der Tastatur

Jeden Monat rufen wir unsere Leserinnen und Leser auf, für den Seniorenlotsen zu schreiben. Dafür geben wir Themen vor, die – ganz frei und assoziativ – anregen sollen, sich per kurzem Text oder auch mit Fotos an unserer Seite zu beteiligen. Das Thema unserer Schreibwerkstatt im Juni lautet „Fuffziger“. Die fuffziger Jahre waren vielleicht nicht…

Mann, Tante, Onkel – Rente heißt umdenken

Autofahren, rotes Spielzeugcabrio

Der Mann – kann ich helfen? Neuerdings steht in der Küche immer irgendwie eine Person im Türrahmen, wenn ich koche. Das war früher nicht so, obwohl ich es mir sehr gewünscht hätte. Mein Mann möchte helfen, seitdem er Rentner ist. Das ist sehr nett von ihm, aber in der kleinen Miniküche stehen wir uns förmlich…