SeniorenVertretung

Innenstadt mit Mängeln

Frau mit Krückstock

Die Bremer Senioren-Vertretung prüfte die Barrierefreiheit im Innenstadtbereich und stellte Schwierigkeiten für mobilitätseingeschränkte Personen fest. Am 20. April 2014 trafen sich Mitglieder des AK „Öffentlichkeitsarbeit“, der Senioren-Vertretung Bremen. Sie wollten sich unter Leitung einer Stadführerin in der Innenstadt umsehen, wobei nach besonders auffälligen Mängeln hinsichtlich der Mobilität älterer und behinderter Menschen Ausschau gehalten werden sollte.…

„Schuldenfrei im Alter“

Baukredite für Senioren, Taschenrechner, Schuldenberatung

Unter diesem Titel ist eine neue Broschüre der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenvertretungen BAGSO in Zusammenarbeit mit der Diakonie Deutschland und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erschienen. Hintergrund dafür ist, dass viele Menschen „unverschuldet“ in finanzielle Not geraten, weil sich ihr Einkommen unerwartet verringert oder plötzliche Kosten auf sie zukommen, womit sie…

Petition für wohnortnahe stationäre Hospize erfolgreich !

Steg am Wasser

Nach bitteren Erfahrungen mit seiner schwerstkranken Mutter, für die er in ihren letzten Lebenstagen keine Hospizversorgung finden konnte, kämpft Mark Castens aus Övelgönne an der Unterweser seit Jahren um eine Verbesserung des Hospizwesens. Im Wesentlichen geht es ihm um die Aufstockung der Versorgungsangebote und ihrer finanziellen Mittel. Der „Durchblick“ berichtete darüber (Ausgabe Nr. 175, August…

Mitnahmeverbot von E-Scootern aufgehoben

Icons für Rollstühle

„Bei E-Scootern bleiben die Türen zu“, so hieß es in einem Beitrag im Weser-Kurier (08.01.15, S.7). Gemeint waren die Türen von Bahnen und Bussen. Die Bremer Seniorenvertretung nahm im selben Beitrag Stellung zu der überraschenden Maßnahme des VBN, die von der BSAG erst einmal durchgezogen, kurz darauf aber wieder aufgehoben wurde (WK, 13.01.15, S.9). Die…

Bewohnerbeiräte sollen gestärkt werden

mehrere Rollstühle

Die Arbeit der Bewohnerbeiräte in Wohn- und Pflegeheimen ist oft großen Problemen unterworfen. Die Bremische Wohn- und Betreuungsaufsicht bemüht sich um Abhilfe. In der Januar-Ausgabe des „Durchblick“ (Nr.180, S.2/3) erschien ein Leserbrief von Manfred Sack über Schwierigkeiten, die sich oft für Bewohnerbeiräte bei ihrer Arbeit in Wohn- und Pflegeheimen einstellen. Dieser Beitrag ist bei der…

Krank werden in der Klinik?

Tropfender Wasserhahn

Resistente Keime bedrohen die Patienten im Krankenhaus und eine Lösung ist nicht in Sicht. In diesen Wochen streiten Bundesgesundheitsministerium und Deutsche Krankenhausgesellschaft mit namhaften Klinikhygienikern darüber, ob nun 10 tausend, 15 tausend oder weit über 30 tausend Patienten im Jahr durch Krankenhausinfektionen sterben. Meistens handelt es sich um multiresistente Keime (MRSA) und sogenannte grammegative Keime…

Im Mittelpunkt der Mensch ? – Schön wär´s!

Altenbericht, Das Alter älteres Paar auf der Parkbank

„Focus-Spezial“ veröffentlicht in der Ausgabe „Leben und Wohnen im Alter“ von Nov./Dez.2014 eine Liste der 856 Top-Pflegeheime in Deutschland. „Im Mittelpunkt der Mensch“ lautet die Überschrift eines Beitrags im „Focus-Spezial“ von Nov./Dez.14. Diese Ausgabe widmet sich dem Thema „Leben und Wohnen im Alter“ und bringt auf 35 Seiten (S.93-128) unter anderem mit einem kleinen Vorspann…

Heim-Mitwirkung

Im Rahmen des bürgerlichen Engagements gibt es auch für Seniorinnen/Senioren die Möglichkeit, als Bewohnerfürsprecher/-innen ehrenamtlich mitzuarbeiten. In regelmäßigen Abständen werden in den stationären Altenpflege- und Eingliederungshilfe- einrichtungen von den Bewohnern aus ihren Reihen Bewohnerbeiräte gewählt. Diese vertreten die Interessen der älteren Menschen gegenüber der Einrichtungsleitung und den verantwortlichen Leistungsanbietern (Einrichtungsträgern). Es gibt Fälle, in denen…

Bremer Aktionsbündnis „generationenfreundliches Einkaufen“

Barrierefreies Einkaufen bedeutet besseren Service und größere Rücksichtnahme auf die Belange und Bedürfnisse der Kundinnen/Kunden aus allen Altersstufen. Nun konnte es losgehen! Auf einer Pressekonferenz am 11. Mai 2010 stellten der Einzelhandelsverband Nordsee Bremen und die Senioren-Vertretung in der Stadtgemeinde Bremen das gemeinsame Projekt „Generationenfreundliches Einkaufen“ vor. Angeregt durch niedersächsische Projekte und die Ankündigung des…

Aufsuchende Altenarbeit

Altengerechter Stadtteil – Altern in guter Gesellschaft Seit 2008 läuft in den Bremer Stadtteilen Hemelingen und Obervieland das Modellprojekt „Aufsuchende Altenarbeit – Hausbesuche“. Sein Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen. Sie sollen über Hilfsangebote vor Ort informiert werden, die den Verbleib in der eigenen Häuslichkeit ermöglichen, und sie sollen auch zur Teilhabe am…