Durchblick

Automatenraum in Horh-Lehe bleibt

Frau mit Krückstock

Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Wir berichteten, dass sich am Jahresanfang in Horn-Lehe im Zusammenhang mit dem Umbau der Geschäftszeile an der Kopernikusstraße das Gerücht verbreitete, nun werde die Bremer Sparkasse wohl auch den von ihrer ehemaligen Filiale zurückgebliebenen Automatenraum schließen. Glückliche Lösung gefunden Jetzt wurden die Sparkassenkunden vor Ort allerdings angenehm überrascht. Der…

Teilnahme an weiteren Deputationen gefordert

Sitzungssaal der Bremer Bürgerschaft

Die Deputationen in Bremen stellen eine verfassungsrechtliche Besonderheit dar. Es handelt sich um Verwaltungsausschüsse der Bremischen Bürgerschaft zur Unterstützung und Kontrolle der Behörden des Landes und der Stadtgemeinde Bremen. Im Gegensatz zu reinen Parlamentsausschüssen gehören ihnen auch Senatsvertreter und Bürger an, die nicht Bürgerschaftsabgeordnete sind, aber vom Parlament gewählt werden. Im Rahmen dieser Regelung wurde…

Die Seniorenvertretung auf der InVita 2017

Vier Männer stehen zusammen

Der Stand der Seniorenvertretung auf der InVita 2017 war zentral schräg gegenüber der Hauptbühne, gegenüber der Behörde — Referat Ältere Menschen — und neben dem Seniorenbüro gelegen. Nach Meinung aller Teilnehmer war dies der beste Standort in Halle 7 auf der diesjährigen Seniorenmesse. Der Dank gilt deshalb Herrn Siemer vom Referat Ältere Menschen. Der Grund:…

Führerscheinabgabe gegen Freifahrt-Ticket

Straßenbahn mit rotem Führerhaus

Die Seniorenvertretung Bremen setzt sich seit geraumer Zeit dafür ein, dass der Umstieg älterer Menschen vom Individualverkehr durch Rückgabe des Führerscheins auf die vielfältigen Mobilitätsangebote der BSAG in Bremen durch ein „Freifahrt-Ticket“ attraktiv gemacht werden sollte. Die Koalition in der Bürgerschaft will dieses nach einem der Redaktion des DURCHBLICK vorliegenden Antrag jetzt umsetzen. Der Antrag…

Freifahrt bei der BSAG statt Führerschein

Eine gelbe Straßenbahn in der Kurve

Senioren, die freiwillig auf die Fahrerlaubnis verzichten, erhalten in einigen Städten Deutschlands für eine gewisse Zeit Freifahrt für den öffentlichen Nahverkehr. Die Erhaltung der Mobilität ist eine wichtige Voraussetzung für ein erfülltes Leben im Alter. Senioren sind meist seit vielen Jahren auch per Auto unterwegs. In der Unfallstatistik wird die Altersgruppe 65plus nur in geringem…

Barrierefreiheit tut Not

Barrierefreiheit, Verkehrssicherheit, Alte Dame steigt mit Rollator in eine Straßenbahn

Barrierefreiheit – auch ein Thema für den Landesteilhabebeirat. Am 30. November fand die achte Sitzung des Landesteilhabebeirats im Time-Port 2 in Bremerhaven statt. Die Seniorenvertretung ist als beratendes Mitglied in diesem Gremium vertreten. Besondere Bedeutung kam dieser Sitzung zu, da am 1.12.2016 der Bundestag Beschlüsse über die Behinderten-Konvention verabschiedet hat. In der Sitzung wurde über…

Rückbau der Versorgungsinfrastruktur in Bremer Stadtteilen

Gewalt in der Pflege, Alte Frau sitzt alleine vor einem Fenster

Seit Jahren beklagt die Bremer Seniorenvertretung den Rückbau der Infrastruktureinrichtungen für die Versorgung der Bewohner/-innen. Gemeint sind die Angebote, die im Bereich der öffentlichen Dienstleistungen und des Einzelhandels für eine reibungslose wöchentliche und tägliche Versorgung erforderlich sind. Dazu gehören Geschäfte des Nahrungsmittelhandels, Handwerksbetriebe, bestimmte Behörden, Schulen, Ärzte, Postämter sowie Nahverkehrs- und Sicherheitsdienste.

Stadtführer für Menschen mit Behinderung

Frau mit Rollator

Am 21.Oktober 2016 fand wieder eine Sitzung Begleitausschusses „Stadtführer für Menschen mit Behinderung“ statt. In Anwesenheit des Landesbehindertenbeauftragten, Dr. Joachim Steinbrück, wurde über den Fortgang der Arbeiten berichtet. Die Erhebungen zum Stand der Barrierefreiheit werden durch Recherchen in Arztpraxen, gastronomischen Betrieben und Musikschulen erweitert. In der letzten Delegiertenversammlung der Bremer SV wurde die Überprüfung der…

Dringlichkeitsantrag für eine Querungshilfe

Alte Frau am Krückstock

Senioren und Patienten des Klinikum Links der Weser (LDW) haben Probleme, an der Theodor-Billroth-Straße sicher über die Straße zu kommen. Die Bremer Senioren-Vertretung stellte nun einen Dringlichkeitsantrag für die Erstellung einer Querungshilfe. In Höhe der BSAGHaltestelle „Klinikum Links der Weser“ gibt es ein Problem. Ein sicheres Überqueren der Straße ist für Seniorinnen/Senioren, Patientinnen/Patienten, REHA-Besucher/-nnen und…