MitmachMagazin

Er will nur spielen

Hund mit Weinflasche

Jogger und Hundebesitzer, zwei Welten stoßen aufeinander Bis vor kurzer Zeit hatte ich keine Angst vor Hunden, doch dann wurde ich eines Tages beim Joggen von einem Border-Collie gebissen. Der Collie kam auf mich zu gerannt und ich dachte noch so bei mir, wenn der dich jetzt anspringt, kippst du wohl um. Kurz bevor er…

Neulich in der Bahn

Dörfliche Bahnstation schwarz/weiß

Gerade noch habe ich ihn erreicht, den Zug nach Achim. Ich drückte auf den Knopf und die Tür ging auf. Kaum war ich drinnen fuhr er auch schon los. Ich stand mit vielen anderen im Gang und drängelte mich in Richtung Sitzplätze durch. Platz ergattert Eine Frau vor mir hatte einen Platz ergattert. Ich steuerte…

Wie wir damals lebten

Laib Brot mit Brotmesser

Magermilch und Brot Ende der vierziger Jahre. Mit der silberfarbigen Milchkanne ging ich los. Der Auftrag lautete: „Einen Liter Milch und einen halben Liter Magermilch“. Beides wurde gemixt. Die „Fettarme“ war noch unbekannt. Und Diät spielte damals keine Rolle. Nur dass die Magere etwas billiger war. Mutter rechnete mit dem Pfennig. Ein Brot war ein…

Hier und jetzt

herbstliches Eichenlaub

Heute ist ein sonniger Herbsttag. Ich sitze dennoch für eine Stunde am Rechner und schreibe über mein ehemaliges Berufsleben. Meine Blicke schweifen für einen Moment vom Bildschirm ab und fallen auf eine Fotografie an der Wand. Damals Sie zeigen meine Eltern. Mein Vater ist vor einigen Monaten verstorben, meine Mutter schon seit längerem tot. Dabei…

Ein umsichtiger Nachbar

handschriftliche Notiz

Manchmal ist es niederschmetternd zu erleben wie ruppig, desinteressiert und unhöflich die Menschen miteinander umgehen. Auch wir Alten sind oft nicht besser. Deswegen erfreut mich die folgende Geschichte: Das offene Dachfenster Eines Tages liegt eine Postkarte in meinem Briefkasten: „Wir aus der Nachbarstraße können sehen, dass bei euch seit Monaten das Dachfenster sperrangelweit offen steht!…

Im November

alter Bunker mit Pflanzenbewuchs

Ja, der November ist wirklich ein ganz besonderer Monat im Jahreslauf. Er bringt es quasi mit sich, dieses leise Wehe des Abschiednehmens allein schon durch das Sich-Zurückziehen in der Natur. Wer sich dem offen aussetzt, kommt an Vergessen und Erinnern nicht vorbei. Die uns Vorangegangenen melden sich mehr als in hellen Sommertagen in unserer Erinnerung.…

Ich glaub, ich werde dement!

Nasse Gehwegplatten in blauem Licht

Man trifft auf der Straße einen Bekannten und weiß im Moment einfach nicht den Namen. Nachdem man sich so durch das Gespräch manövriert hat und auseinander geht, fällt es einem siedendheiß ein, natürlich das war doch „ Herr Meier“. Nun glaube ich aber nicht, dass es sich dabei schon um Demenz handelt. Sie soll ja…

Kniestrümpfe

Erinnern

Auch wenn wir in dem Zeitalter zunehmender Digitalisierung leben, können wir uns dem Retro-Charme aus vergangenen, analogen Zeiten oft nur schwer entziehen. Gerne stöbere ich in einer großen Box mit Papierfotos in Farbe und schwarz-weiß aus den letzten 70 Jahren. Eigene Babyfotos, Fotos aus der Jugendzeit, aus der Zeit, als unsere Kinder aufwuchsen lassen Erinnerungen…

Schreibwerkstatt im November: „Vergessen und Erinnern“

Eine Person hält ein Blatt Papier mit der Aufschrift: I remeber

Ist es ein besonderes Merkmal des Älterwerdens, dass man vermehrt Dinge vergißt und sich andererseits an viele Dinge aus der Vergangenheit plötzlich genau erinnert? Manchmal ist es verwunderlich, was da aus den Tiefen des Gehirns wieder an der Oberfläche auftaucht, während Dinge, die doch gerade noch so präsent waren, plötzlich aus dem Gedächtnis verschwinden. Jeder…

Schnell noch dies und das

Pudding

Als ich den Artikel über die Mußestunden las, fiel mir ein, dass oft gerade das Gegenteil passiert. Man will oft zu viel auf einmal erledigen und hat hinterher doppelte Arbeit, oder noch mehr. Großes Chaos Kennen sie das auch? Sie wollen mal eben schnell noch etwas erledigen und schleppen zum Beispiel den Staubsauger und den…