Kakao mit Sahne

Einmal “Umdenken” – was steht uns noch bevor?

Weihnachten! Da kommen Fragen der Kinder oder Enkelkinder auf: “Was wünschst du dir oder was wünscht ihr euch zu Weihnachten?” Diese Frage zu beantworten ist nicht immer einfach. Wie wäre es mit einem selbst angefertigten Geschenk, etwas ganz Persönliches? Das könnte zum Beispiel ein kleines Fotobuch sein, ein Gedicht, eine Zeichnung, ein Kalender individuell gestaltet, aber auch das Spielen auf einem Instrument, eine Theater- oder Tanzaufführung von Geschwistern. Es gibt viele kostenlose Geschenke. Hier ist Fantasie gefragt. Der Preis ist hier der Fleiß. Mal ehrlich, sind das nicht die schönsten Geschenke?

Allzeit gegenwärtig

Ein “Koch- und Bilderkalender” hängt in der Küche, ein Weihnachtsgeschenk aus dem Jahr 1996. Jeden Monat, entsprechend der Jahreszeit eine Zeichnung, mal mit Buntstift, mal getuscht oder aber Ausgeschittenes aufgeklebt. Doch nicht nur das! Auf der Rückseite eines jeden Blattes steht ein Rezept. Auch das ist sorgfältig ausgewählt, entsprechend dem Monat bzw. der Jahreszeit. So zum Beispiel:

Rezeptvorschlag für den November

Kakao mit pürierter Birne und Zimtsahne: (für Zwei)

1 reife, saftige Birne,

½ l Vollmilch

4-5 Teelöffel Rohrzucker oder alternativ Honig

2 gehäufte EL Kakaopulver

125 ml Schlagsahne

gemahlener Zimt

Birne schälen, vierteln, entkernen und fein pürieren. Von der Milch einige Eßlöffel abnehmen und mit Zucker und Kakaopulver in einer Tasse kräftig verrühren. Restliche Milch erhitzen, aber nicht aufkochen. Sahne mit einer Prise Zimt steifschlagen. Kakaomischung in die heiße Milch rühren, Birnenpüree zugeben, in Becher füllen, Sahne daraufsetzen und mit Zimt bestreuen.

Was der Seele gut tut

Es sind manchmal die kleinen Dinge, die “Seelenfutter” sind, sowohl Geschenke als auch Leckereien. Wir brauchen es in der jetzigen Zeit mehr denn je. Denn:

“Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen” – Aristoteles

Kommen Sie gut durch diese schwierige Zeit!

Monika Sattelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.