Warum in die Ferne schweifen?

“Warum in die Ferne schweifen?

…Sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen. Denn das Glück ist immer da.”conus kousa, Hartriegel

Goethes berühmte Erinnerung über das Glücklich werden. Mehr denn je sind wir alle, gerade jetzt auf der Suche nach Glück, Freude, Genuss… Werden auch Sie fündig bei einem Ausflug in den “Park der Gärten”…, Deutschlands größte Mustergartenanlage in Bad Zwischenahn.

“Kultur im Garten trifft auf “Gartenkultur”

Ein Treffpunkt für Jung und Alt, der “Park der Gärten” .Es ist eine Anlage mit aktuell 44 Mustergärten, so die Info. Hier gibt es in der Tat viele Inspirationen und Erlebnisse. An den vielen verschiedenen Pflanzen, auch exotische, Bäume, Koniferen, Nadelgehölze, Wasserläufe und Teichanlagen habe ich mich erfreut. Ich war das erste Mal dort und sehr beeindruckt. Von den unterschiedlichen “Themengärten” , die es gibt, möchte ich Ihnen zwei vorstellen:

Der Japanische Garten,

er vermittelt Ruhe, Geborgenheit und Schönheit zugleich. Wasserläufe über Kies und Bonsais erschaffen ein harmonisches Bild. Auch gestalterische Elemente, dezent integriert, unterstreichen den Gesamteindruck dieses Gartens. Das hier eine intensive Pflege zur langen Erhaltung der Pflanzen in unserer Klimazone notwendig ist, kann man sich denken.

Der Rosengarten,

Die Rose ist die Königin unter den Blumen, wird gesagt. Aus diesem Grund befindet sich der Rosengarten im Zentrum des Parks. Über 2500 Rosen, davon rund 60 Sorten blühen hier, las ich im Info-Blatt. Ein vertiefter Sitzplatz, überdacht mit einer Holzpyramide, welche mit Kletterrosen und Clematis bewachsen ist, bietet Platz zum Verweilen. Hier habe ich an einem heißen Tag im kühlen Schatten den Duft der Rosen einatmen können. Genuß pur! Aber der Park der Gärten bietet  noch mehr Überraschungen.

“Illumination: Es werde Licht!”

Es war das Jahreshiglight 2020. Tausende farbenreiche Lichtquellen sorgten für einen stimmungsvollen Abend und verwandelten den Park zu einer “außergewöhnlichen Flaniermeile”, das war nicht nur für mich ein emotionales Abendvergnügen.

Kinderfreundlich und barrierefrei

An alle ist gedacht! Also auf geht’s, denn der wunderschöne Park ist nur noch bis zum  18. Oktober geöffnet!

Monika Sattelberg

“Warum in die Ferne schweifen?

…Sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen. Denn das Glück ist immer da.”

Goethes berühmte Erinnerung über das Glücklich werden. Mehr denn je sind wir alle, gerade jetzt auf der Suche nach Glück, Freude, Genuss… Werden auch Sie fündig bei einem Ausflug in den “Park der Gärten”…, Deutschlands größte Mustergartenanlage in Bad Zwischenahn.

“Kultur im Garten trifft auf “Gartenkultur”

Ein Treffpunkt für Jung und Alt, der “Park der Gärten” .Es ist eine Anlage mit aktuell 44 Mustergärten, so die Info. Hier gibt es in der Tat viele Inspirationen und Erlebnisse. An den vielen verschiedenen Pflanzen, auch exotische, Bäume, Koniferen, Nadelgehölze, Wasserläufe und Teichanlagen habe ich mich erfreut. Ich war das erste Mal dort und sehr beeindruckt. Von den unterschiedlichen “Themengärten” , die es gibt, möchte ich Ihnen zwei vorstellen:

Der Japanische Garten,

er vermittelt Ruhe, Geborgenheit und Schönheit zugleich. Wasserläufe über Kies und Bonsais erschaffen ein harmonisches Bild. Auch gestalterische Elemente, dezent integriert, unterstreichen den Gesamteindruck dieses Gartens. Das hier eine intensive Pflege zur langen Erhaltung der Pflanzen in unserer Klimazone notwendig ist, kann man sich denken.

Der Rosengarten,

Die Rose ist die Königin unter den Blumen, wird gesagt. Aus diesem Grund befindet sich der Rosengarten im Zentrum des Parks. Über 2500 Rosen, davon rund 60 Sorten blühen hier, las ich im Info-Blatt. Ein vertiefter Sitzplatz, überdacht mit einer Holzpyramide, welche mit Kletterrosen und Clematis bewachsen ist, bietet Platz zum Verweilen. Hier habe ich an einem heißen Tag im kühlen Schatten den Duft der Rosen einatmen können. Genuß pur! Aber der Park der Gärten bietet  noch mehr Überraschungen.

“Illumination: Es werde Licht!”

Es war das Jahreshiglight 2020. Tausende farbenreiche Lichtquellen sorgten für einen stimmungsvollen Abend und verwandelten den Park zu einer “außergewöhnlichen Flaniermeile”, das war nicht nur für mich ein emotionales Abendvergnügen.

Kinderfreundlich und barrierefrei

An alle ist gedacht! Also auf geht’s, denn der wunderschöne Park ist nur noch bis zum  18. Oktober geöffnet!

Monika Sattelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.