Fundsache … bei Umbauarbeiten

(c)Benthien

Im Herbst 1989 erhielt meine Bremer Firma Meyer & Bull den Auftrag für Umbauarbeiten am Gebäude des Alten Fundamts, Auf den Kuhlen im Steintor-Viertel. Bei Stemmarbeiten fanden die Maurer im Mauerwerk eine Flasche mit dem Etikett „Nordhäuser Korn“. In der Flasche befand sich ein Arbeitsbericht und auf der Rückseite hatten sich die Maurer von damals verewigt. Die Flasche selbst konnte leider nicht heil geborgen werden aber der Text war größtenteils noch zu entziffern:

„Bericht über Hilfeleistung

Bau einer Waschküche, gemeldet am 13. Oktober 1933, nachm. 16 Uhr 00 Min. Ort Hier

Nähere Beschreibung u. Entstehungsursache

Bis 1924 war dieser Raum eine Schmiede, von da an aber bis heute ein xxxxx xxxxxx für Gasschutzgeräte, jetzt aus diesem xxx eine Waschküche (gehörent zur Bauratswohnung.) Gearbeitet haben hieran Obfrm.-Anw. Buck u. Elfers, Frw. Theilke u. Kaysen.

Bemerkungen:

(c)Benthien

Die beiden Letztgenannten sind immer durstig. Davon zeugt die Hülle dieses Dokumentes.“ (die Kornflasche)

Auf der Rückseite des Arbeitsdokuments findet sich ein Gruß der beteiligten Arbeiter:

Den Finder dieses Dokumentes grüßen (vielleicht schon aus dem Grabe.) Herm. Elfers. Wilh. Buck. Christ. Theilke.

Xxx von dem z.Z. herumxxxxx Verschüttungen gibt die beiliegende Zeitung Aufschluss. Elfers(eine Zeitung ist leider nicht erhalten)

Zwei der Maurer, nämlich Wilhelm Buck und Christian Theilke hatten ihre Wohnungen in der Fleetrade in der Nähe meines Elternhauses und sind mir deshalb noch persönlich bekannt.

Ernst Benthien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.