„Hallo, ich rufe von Microsoft an …“

Augenpaar

(c)Polizei Bremen

Haben Sie auch schon einmal einen Anruf von einem (angeblichen) „Microsoft-Mitarbeiter“ erhalten?

Das Telefon klingelt, eine unbekannte Rufnummer wird auf dem Display sichtbar. Es meldet sich ein angeblicher Mitarbeiter des Kundendienstes der Firma Microsoft. Ihr Computer sei mit einem Virus infiziert und nun soll Ihnen geholfen werden! Dafür sollen Sie dem Anrufer Ihre Zugangsdaten nennen und ihm den Zugriff auf Ihren Computer erlauben. Was zunächst nach einem guten Service klingt, ist eine Betrugsmasche „Tech Sup-port Scam“.

Denn nachdem Sie Ihre Zugangsdaten mitgeteilt und den Zugriff auf Ihr Gerät erlaubt haben, wird ein Programm installiert (ein „Trojaner“ oder andere Schadsoftware). Damit sollen sensible Daten wie zum Beispiel Passwörter für das Online-Banking oder Kreditkartendaten ausgespäht werden oder der Computer wird für Sie gesperrt. Der angebliche Microsoft-Mitarbeiter bietet Ihnen anschließend ein Softwarezusatz-paket an. Mit den bereits ausgespähten Kreditkartendaten regelt er die Bezahlung umgehend selbst! Wie können Sie sich schützen?

  • Die Firma Microsoft ruft Sie nicht unaufgefordert an und fragt persönliche bzw. finanzielle Daten ab!
  • Es werden unaufgefordert auch keine E-Mails an Sie versendet!
  • Beenden Sie umgehend das Gespräch und teilen Sie keine Daten mit!
  • Falls Sie nicht sofort aufgelegt haben und auf Sie eingeredet wird: Ignorieren Sie angebliche Warnhinweise und Drohungen!
  • Öffnen Sie die E-Mail erst gar nicht. Löschen Sie diese im Posteingang und im Papierkorb!
  • Sollten Sie eine E-Mail geöffnet haben, klicken Sie nicht auf den angegebe-nen Link oder ein Foto!
  • Erwerben oder installieren Sie keine Fremdsoftware auf Ihrem Gerät, die Ihnen telefonisch angeboten werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.