Zwischenruf einer Oma: „Motorradfahren im Hühnerstall“

zeichnung mit singenden Menschen

(c) frauenseiten, Gniesmer

„Was darf Satire?“ „Alles“ sagte bereits Tucholsky. Spottschriften, Spottgedichte, Übertreibung, ins Lächerliche ziehen, mit Überhöhung oder Untertreibung, Kritik von unten oder oben: Satire gab es in der Geschichte schon seit alters her bei den Römern, Narrenliteratur von Hofnarren im Mittelalter und in der Renaissance, Glossen, bis heute in Form von Kabaretts, fiktiven Interviews bis hin zur Realsatire.

Das Lied des Anstosses

Letzteres überholt die Wirklichkeit und wirkt schon per se satirisch: jetzt also das Lied: „Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau“, sang der WDR-Kinderchor in einem „angeblich satirischen“ Video – und zog damit viel Kritik auf sich. Stimmt es, so etwas sagt man nicht, heutiger Jargon, cool, direkt und unerbittlich? Co2 – Ausstoß und Motorrad-, SUV- und eventuell Kreuz-Fahren persifliert und melodisch intoniert nach Lied und Text „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad…“ Zugegeben ist der Text aggressiv, belehrend, hin zu besserem Verhalten in Umweltfragen, spöttisch, polemisch; ob unterhaltsam, das liegt im Auge des Betrachters und Zuhörers. Warum aber diese Eskalationsstufe der Aufregung? Erst einmal gibt es da einen Knopf, den man am Fernseher und Radio zum Ausschalten bedienen kann und dann ja kann auch der Inhalt gegebenenfalls reflektiert werden. Alt gegen Jung ausspielen? Ich denke, es ist eher ein Mittel, den Dialog anzuregen!

(c)Dirk Mittermeier

Das Original und die „2019 Fridays-for-future-Version“

Ich habe mir spaßeshalber den Originaltext des „Omaliedes“ besorgt. Viele Kinder sangen das früher und bekicherten sich, was ich nie ganz in seinem Witz verstanden und nachvollziehen konnte. Aber den Refrain, den sang ich immer mit „…meine Oma ist ´ne ganz patente Frau“.Lassen wir es doch dabei, lachen wir mit und moralisieren nicht so, schließlich können wir Älteren auch von den Kindern lernen, nämlich sorgsam, vorsichtig, sparsam und nachhaltig mit der Umwelt, der Energie und  CO2 – Ausstoß umzugehen. Da waren wir doch nach dem Krieg mal die Vorreiter*innen und haben es im Laufe des Konsumrausches und Wirtschaftwachstum in seiner Konsequenz vielleicht vergessen. Jetzt halten uns unsere Enkel ab und an den Spiegel vor Augen, im Jargon des Zeitgeistes …und wir erinnern uns, nehmen die Realsatire an und lächeln mit. Machen Sie sich selbst ein Bild:

Originaltext:

Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad, Motorrad, Motorrad
Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
Meine Oma ist ’ne ganz patente Frau.

Meine Oma hat im hohlen Zahn ein Radio, ein Radio, ein Radio
Meine Oma hat im hohlen Zahn ein Radio
Meine Oma ist ’ne ganz patente Frau.

Meine Oma hat ’nen Nachttopf mit Beleuchtung, mit Beleuchtung, mit Beleuchtung.
Meine Oma hat ’nen Nachttopf mit Beleuchtung
Meine Oma ist ’ne ganz patente Frau.

Meine Oma hat ’ne Glatze mit Geländer, mit Geländer, mit Geländer
Meine Oma hat ’ne Glatze mit Geländer
Meine Oma ist ’ne ganz patente Frau.

Meine Oma hat ’nen Pattycoat aus Wellblech, aus Wellblech, Wellblech
Meine Oma hat ’nen Pattycoat aus Wellblech
Meine Oma ist ’ne ganz patente Frau.

Meine Oma hat im Stumpfband ’nen Revolver, ’nen Revolver, ’nen Revolver
Meine Oma hat im Strumpfband ’nen Revolver
Meine Oma ist ’ne ganz patente Frau.

Meine Oma hat Klosettpapier mit Blümchen, mit Blümchen, mit Blümchen
Meine Oma hat Klosettpapier mit Blümchen
Meine Oma ist ’ne ganz bekannte Frau.

Meine Oma hat ’nen Bandwurm der gibt Pfötchen, gibt Pfötchen, gibt Pfötchen
Meine Oma hat ’nen Bandwurm der gibt Pfötchen
Meine Oma ist ’ne ganz bekannte Frau.

Meine Oma hat ’ne Brille mit Gardine, mit Gardine, mit Gardine
Meine Oma hat ’ne Brille mit Gardine
Und die Oma ist ’ne ganz bekannte Frau!

Text des WDR-Kinderchors:

Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad, Motorrad, Motorrad. Das sind 1000 Liter Super jeden Monat. Meine Oma ist ne alte Umweltsau!

Meine Oma sagt Motorradfahren ist voll cool, echt voll cool, echt voll cool. Sie benutzt das Ding im Altersheim als Rollstuhl, meine Oma ist ne alte Umweltsau.

Meine Oma fährt im SUV beim Arzt vor, beim Arzt vor, beim Arzt vor. Sie überfährt dabei zwei Opis mit Rollator, meine Oma ist ne alte Umweltsau.

Barbara Matuschewski

  1 comment for “Zwischenruf einer Oma: „Motorradfahren im Hühnerstall“

  1. Eine Achtzigjährige sagt:

    Der Revolver im Strumpfband gefällt mir am besten!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.