Geschichte zum Weihnachtsfest, Teil 3

von Elisabeth Kriechel

(c)Elisabeth Kriechel

Irgendwie saßen wir auch still und enttäuscht daneben. Mutter jedoch meinte gleich, ich müsse trotzdem einen ganz kleinen Dankbrief verfassen, damit diese lieben Leute wenigstens erführen, dass ihr Geschenk uns erreicht hätte. Das sah ich ein und erledigte es auf gewissenhafte Weise.

Die Rösterei

Die Frauen sahen uns Kinder an und meinten, unsere Aufgabe sei nun, noch mehr Holz, Reisig, Brennbares herbei zu organisieren, sonst käme die Rösterei nicht zustande. Eine Pfanne, ein Blech, das sollte möglich sein, herbeizuschaffen. Und bald ging es los zur Generalprobe. Da lagen nun diese kleinen grünen Bohnen und mussten gewendet und gewendet werden. Es war nicht abzusehen, wann endlich sie sich leicht verfärbten, gar braun wurden. Es roch zwar leicht, aber ungewohnt, auch die älteste Kaffeetante blieb misstrauisch.

Die Kaffeemühle

Eva hingegen mit ihren Beziehungen zu den Siegermächten steuerte das bald wichtigste Weihnachtsgeschenk bei, eine gebrauchte kleine Kaffeemühle. Wie wollten die Frauen sich ablösen beim Mahlen, die Mühle zwischen die Oberschenkel und fleißig drehen. Das Wenden der Bohnen oblag bald Heini, dem nach Eva ältesten Kind, 15 Jahre alt, und dann mir. Heester, der zweite Sohn von Frau Behnke, war erst 6 Jahre alt, meine Schwester Maria 5 Jahre. Wir beide knieten uns in die Aufgabe, waren wir doch auch das Gespann, welches schon früh morgens auszog, um eben Brennbares und wenn möglich auch Essbares zu hamstern.

Der Duft von Kaffee

Unausgesprochen keimte in uns das Vorhaben, alles zu tun, um zum Fest unseren beiden Müttern und den anderen Frauen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Je brauner die Bohnen wurden, je mehr verbreitete sich ihr Aromaduft und zog durch die Türritze wohl in den Korridor. Das schnupperte manche andere Mutter- oder Frauennase und so blieb es nicht aus, daß es bald klopfte und man nachfragte, was wir da hätten.

Teil 1 finden Sie unter dem Datum 4. Dezember hier

Teil 2 finden Sie unter dem Datum 10. Dezember hier

Teil 4 erscheint am 23. Dezember

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.