Pressemitteilung der SeniorenVertretung Bremen 17.5.2019

Rotes Logo mit weißer Schrift und Bremer Schlüssel

(c) Senioren-Vertretung Bremen

Die sichere Querung der Theodor-Billroth-Straße

ist ab 22.5.2019 durch eine neu Ampelinstallation möglich, damit wurde einer dringlichen Forderung auch der SeniorenVertretung entsprochen. In einem Dringlichkeitsantrag an Herrn Senator Dr. Joachim Lohse hat sich die SeniorenVertretung Bremen im Oktober 2016 für eine Ampelanlage eingesetzt, um Senioren, Patienten, Reha-Patienten und Behinderten ein sicheres Queren der Theodor-Billroth-Straße zu ermöglichen.

Was lange währt…

Seit mehreren Jahren warteten sowohl die Bürger Obervielands als auch die Patienten und Besucher des Klinikums Links der Weser und die Fahrgäste der BSAG-Linien 4, 51 und 53 auf die angekündigte Umsetzung. Nach Angaben des Ortsamtsleiters kam es wegen erhöhter Anforderungen an die Ausführung der Anlage zu Verzögerungen, wobei der gesamte Prozess von der Planung bis zur vollständigen Fertigstellung (einschließlich der Anpassung der räumlichen Infrastruktur, u.a. des direkt angrenzenden Haltestellenbereiches) einen Zeitraum von rund vier Jahren in Anspruch genommen hat, bezogen auf die erste Beiratsbefassung und -forderung sogar rund acht Jahre.

 Öffentliche Inbetriebnahme

Die gute Nachricht: Die Anlage ist nun vollständig fertiggestellt, die offizielle öffentliche Inbetriebnahme findet statt am

Mittwoch, den 22. Mai 2019, 10:00 Uhr, Theodor-Billroth-/Ecke Senator-Weßling-Straße

unter anderem auch in Anwesenheit von Dr. Andreas Weichelt von der SeniorenVertretung Bremen.

Dr. Dirk Mittermeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.