Jeder hat so seinen Spleen

Füllfederhalter, Feder und ein Gedicht

(c) Elfie Siegel

Im Zeitalter von Email, SMS und Whats App finde ich immer noch einen handgeschriebenen Brief schön. Jetzt kommt wieder die Zeit der Weihnachtskarten und manchmal auch Weihnachtsbriefe. Das finde ich sehr schön, aber es wird immer weniger. Sicherlich ist es altmodisch, aber ich habe nun mal eine Vorliebe für schönes Schreibpapier. Zu gerne schreibe ich an Freunde und Verwandte, mit Füller natürlich, einen Brief auf gutem Briefpapier oder eine Briefkarte, möglichst mit eigenen Fotos.

Jedes Jahr im Frühjahr kaufe ich mir Passepartoutkarten in allen Farben. Ich verschenke gerne selbst gebastelte Briefkarten mit schönen Fotos an meine Freundinnen zum Geburtstag. Die freuen sich darüber, habe ich zumindest das Gefühl. Mein Füllfederhalter hat eine etwas breitere Feder und lässt dadurch die Schrift wirken. Ich freue mich auch immer wenn ich solche Post bekomme. Was ich nicht leiden kann, sind vorgedruckte Karten, auf die der Absender nur noch schreibt: wünscht Manfred Mustermann. Solche einfallslosen Karten sind ihr Porto nicht Wert, finde ich.

Haben Sie auch so einen Faible für irgendetwas?

Gertrud von Hacht

  1 comment for “Jeder hat so seinen Spleen

  1. Birthe
    6. Dezember 2018 at 11:46 am

    Ein wundervoller „Spleen“, Gertrud, ich freue mich ebenfalls sehr über solche Post. Meistens ist sie allerdings von meiner Enkelin: bunt und liebevoll gestaltet: Aufkleber und Zeichnungen ohne Ende! Und mit der Zeit wird der Text auch grammatikalisch sauberer….. eigentlich schade, wird sie eben auch älter und bald wird es auch nur noch WhatsApps geben, leider!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.