Levato Ratgeber aktuell: Panik wegen WhatsApp – was ist da los?

Derzeit herrscht große Panik unter vielen WhatsApp-Nutzern. Etliche Medien berichteten in den letzten Wochen über eine Neuerung bei WhatsApp und deren schlimmen Folgen. Einige der Überschriften großer Mediennetzwerke in Deutschland schreiben zum Beispiel:

“Achtung, WhatsApp löscht bald Ihre Daten!”

oder

“Ab November: WhatsApp löscht alle deine Fotos und Videos”

Solche Überschriften machen natürlich Angst, wenn man WhatsApp gerne und viel nutzt. Doch was ist dran an den überzogenen Aussagen, was ändert sich wirklich bei WhatsApp und ist wirklich alles so schlimm? Wir klären auf.

Neuerung betrifft nur Android

Eines vorweg: Alle iPhone-Besitzer sind nicht betroffen. Die Änderung betrifft nur die Android-Nutzer von WhatsApp. Diese sind allerdings deutlich in der Überzahl, circa 80% aller WhatsApp-Nutzer haben ein Android-Gerät. Dabei ist die Neuerung gar nicht mal etwas Schlechtes, obwohl die Überschriften in vielen Medien ganz anderes glauben lassen. Die Neuerung betrifft einzig und allein die Art und Weise, wie die Datensicherungen (englisch: Backup) bei WhatsApp funktionieren. Im Klartext: Alles andere bleibt gleich! Das komplette WhatsApp funktioniert weiterhin genau so, wie bisher auch. Es ändert sich für den Alltag sehr vieler Nutzer also rein gar nichts.

Es geht um die Backups

Weil WhatsApp sehr beliebt ist und die erhaltenen Nachrichten für fast alle Nutzer sehr wertvoll sind, gibt es bei WhatsApp eine sehr praktische Möglichkeit, Backups anzulegen. Ein solches Backup speichert dann alle Textnachrichten, Fotos und Videos, die jemals im eigenen WhatsApp geschrieben wurden, in einer Datensicherung ab. Das ist die ideale Vorbeugung gegen Defekt oder Verlust des Handys. Und auch für den Wechsel auf das nächste Smartphone ist ein Backup Gold wert: Denn allzu gerne will man natürlich alle WhatsApp-Nachrichten mit auf das neue Gerät nehmen. Das geht am einfachsten, schnellsten und besten über eine solche Datensicherung.

Starkes Passwort – sichere Daten

Bei Android-Nutzern wird eine solche WhatsApp-Datensicherung üblicherweise in der Google-Cloud gespeichert, die Funktion heißt innerhalb der WhatsApp-Einstellungen “Google Drive”. Wenn eine Datensicherung dort gespeichert wird, dann kann das Smartphone gestohlen werden oder kaputt gehen, die Chatnachrichten sind nicht verloren. Sie können jederzeit auf ein neues Handy aus Google Drive zurückgeholt werden. Die WhatsApp-Datensicherung bei Google Drive ist dabei durch Ihr Passwort vom Google-Konto geschützt. Es kann keiner auf diese Daten zugreifen, solange er das Passwort nicht kennt. Datensicherung ist aber stattdessen durch das Passwort Ihres Google-Kontos geschützt. Wählen Sie hier bitte ein sicheres Passwort. Wenn Sie also als Android-Nutzer regelmäßig Sicherungen von WhatsApp erstellen und zudem ein starkes Passwort für Ihr Google-Konto gewählt haben, so können Sie den Neuerungen völlig gelassen entgegenblicken.

 

Weitere Hilfestellungen zu Computer, Internet und Smartphone gibt es auf www.levato.de

© Levato UG (haftungsbeschränkt) – Dieser Beitrag darf nur im Rahmen der vereinbarten Kooperation genutzt und veröffentlicht werden.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Dann nutzen Sie unser Angebot in Kooperation mit Levato:

Wir schenken Ihnen für einen Monat gratis Zugang zum Mitgliederbereich von Levato. Hier finden Sie über 550 preisgekrönte Erklärfilme mit Hilfestellungen für Ihren persönlichen Computeralltag. All das ist garantiert kostenlos, kein Abonnement. Der kostenfreie Testmonat des Mitgliederbereichs endet nach 4 Wochen automatisch. Sie gehen keine Verträge, Abonnements oder Verpflichtungen ein.

Tragen Sie sich einfach unter http://levato.de/seniorenlotse/ ein.

Weitere Hilfestellungen Computer, Internet und Smartphone finden Sie bei Levato

Schriftzug mit Bildschirmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.