Sonntags-Matinée, Tanztheater und Lesung in der Kunsthalle Bremen

… am 7. Oktober 2018 – 11:30 Uhr

„Hand aufs Herz – Liebe auf den späten Blick“

ältere Paar beim Tanz

(c)tanzwerk-bremen

Sie umwerben sich.

Scheu. Verführerisch. Kokett.

Plötzlich! Ein leidenschaftlicher Kuss.

Beide erstarren!

Dürfen sie das als alte Menschen Ende 60?

Dürfen sie sich in aller Öffentlichkeit küssen?

 

Ein Mann und eine Frau, die sich als Laien auf das Abenteuer Tanztheater für Menschen Ü60 eingelassen haben zeigen Ausschnitte aus „Hand aufs Herz“ – ein Stück vom tanzwerk-bremen. Choreografie: Alexandra Benthin, Anne-Katrin Ortmann.

Als Hanne Huntemann die Aufführung „Hand aufs Herz“ im Oktober 2014 besuchte und Kontakt zur Choregrafin aufnahm, entstand schnell die Idee, Literatur und Tanz zusammenzubringen. In dem Tanztheaterstück wird auf berührende Weise das wichtigste Thema des Menschen behandelt: Die Sehnsucht nach Liebe und Zärtlichkeit. Eine Sehnsucht die niemals aufhört und die kein Alter kennt. Zu diesem hochaktuellen Thema liest Autorin Hanne Huntemann selbst im Rentenalter aus ihrem Buch „Liebe auf den späten Blick – Partnersuche 60 plus“. Es sind Texte, die von Männern und Frauen zwischen 60 und 90 auf der Suche nach dem Glück erzählen. Für die Recherche interviewte sie viele verliebte Paare, besuchte Flirt- und Speed-Dating-Kurse für Senioren.

– Eintritt inkl. Ausstellung “What is Love?” € 13,- / ermäßigt € 9,-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.