HILFE!

Windows-Symbol mit Fragezeichen

(c) pixabay.com

Für Grundsicherungsempfänger im Bremer Süden keine Wohnungen mit Serviceleistung trotz Leerstand

In ganz Bremen werden dringend barrierefreie oder barrierearme Wohnungen gesucht. Die Bremer Heimstiftung verfügt über leer-stehende barrierearme Wohnungen in Kattenturm.

Servicepauschale

Nicht nachvollziehbar und völlig unverständlich ist daher, dass Interessenten, die Grundsicherung erhalten und zum Beispiel aus dem Bremer Süden eine dieser Wohnungen beziehen möchten, vom Sozialzentrum Süd eine Ablehnung erhalten: Grund ist die Weigerung der Übernahme der „Servicepauschale“, obwohl es in den meisten Fällen einen anerkannten Unterstützungsbedarf durch den medizinischen Dienst gibt oder durch das Versorgungsamt festgelegten Grad der Schwerbehinderung. Grundsicherungsempfängern aus dem Bereich Bremen-Mitte oder einem anderen Stadtteil, wird die Pauschale allerdings zugestanden.

Angebot der Bremer Heimstiftung

Frau Riekens-Avci, Hausleitung Stadtteilhaus Kattenturm der Bremer Heimstiftung kommt auch nach Rücksprache mit dem Sozialzentrum und dem Sozialresort „Fachkoordination Hilfe zur Pflege“ nicht weiter. Einer älteren Dame hatte sie im Mai dieses Jahres zugesagt, eine Wohnung bis zur Antragsgewährung zu reservieren. Nach Ablehnung, Einspruch oder erneuter Ablehnung durch das Sozialzentrum sieht sich diese Rentnerin psychisch nicht mehr in der Lage weiter um eine Genehmigung zu kämpfen.

HILFE!

Wir meinen: Hier bedarf es nicht nur einer zeitnahen Klärung, sondern eines zeitnahen Handelns im dringenden Interesse der Betroffenen!

Dr. Dirk Mittermeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.