Wellness – für ein individuelles Wohlfühlen!

Wer heute im Berufsleben steht, sehnt sich nach Wellness, möchte abschalten und etwas Gutes für sich tun.

Wellness, Untensilien für eine Wellnessmassage. Im Hintergrund liegt eine Frau entspannt auf einer Liege

Quelle: Fotolia / ERSLER

Das Angebot ist riesengroß und es kostet. Bleibt man da nicht ganz ruhig und überlegt, kann auch das zum Streß werden. Es ist „in“ und man kann darüber berichten, wie toll alles war.

Gut ist es, zu durchschauen, wie immer ausgefeilter die Angebote werden, um einen ja zu locken. Natürlich weiß man auch um die Seniorinnen und Senioren, die es zu umwerben lohnen kann. Ach, wieviel jünger man sich danach doch fühlen könnte. Es kann gut tun und ist Jeder und Jedem überlassen, es auszubrobieren, erst dann kann man beurteilen, ob es einem etwas bringt.

Selber auf eine Idee zu kommen, was entspannt und erfrischt, regt Kreativität an und kostet oft nichts.

Hochgelegte Füße vor Sonnenaufgang in den Bergen

© Bartmann

Frische Luft tanken und die Natur gleich in welcher Jahreszeit auf sich wirken zu lassen kann so herrlich beleben. Auch kultureller Genuß tut das Seine. Noch nie waren die Angebote so zahlreich. Noch nie brauchten aber auch Seele und Geist Nahrung und Erfrischung. Alles zusammen bedacht erst, bezieht den ganzen Menschen mit ein. Da kann einfach Ruhe und Zusichkommen im gemütlichen Heim bei einer Tasse Tee oder Kaffee und einem guten Buch auch positiv wirken.

Die vielen Angebote sind eines, ein anderes ist, was der Einzelne gerade braucht, wo es zwackt und klemmt. Sich Zeit nehmen, einander schenken, sie selber einmal einteilen zu können und dann auch zu genießen ist möglich und lohnt, ausprobiert zu werden. Im Nichts liegt alles. Sein Wollen einmal zu entlassen und zu sehen, was da kommen will, bringt Ungeahntes.

Auf ein individuelles Wohlfühlen dann. Einfach einmal weg vom Muß!

Elisabeth Kriechel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.