Beweglichkeit und Fitness für ältere Menschen

Beweglichkeit, Schachtel, aus der mehrere karten wie von einem Kartenspiel herausfallen

(c) Dirk Mittermeier

Die Zusammenhänge von körperlicher Bewegung, dem Training der geistigen Beweglichkeit und der grundsätzlichen Anforderungen an die Ernährung zur allgemeinen Fitness im Alter und zur Demenzprophylaxe sind medizinwissenschaftlich belegt. Eine Schulung der stetig wachsenden Zahl älterer Menschen in Bremen im altersgerechten Ausdauer- und Kraftsport ist medizinisch wünschenswert. Dabei ist den sehr unterschiedlichen Möglichkeiten der sportlichen Betätigung in (Foto: Dirk Mittermeier) dieser Gruppe ausreichend Rechnung zu tragen. Fachleute können Anleitung zu selbstbestimmten sportlichen Aktivitäten für Einzelne oder Gruppen vermitteln. In verschiedenen Studios in Bremen werden spezielle Kurse für ältere Menschen angeboten.

Beweglichkeit, Schachtel, aus der mehrere karten wie von einem Kartenspiel herausfallen

(c) Dirk Mittermeier

In diesem Zusammenhang hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine Kartensammlung „Bewegung aktiv“ herausgegeben. „Älter werden in Balance“ ist das Motto, die Packung erinnert an eine Medikamentenschachtel. Auf 24 Karten werden Aktivitäten und Übungen für Seniorinnen und Senioren 60+ zur alltäglichen Anwendung beschrieben, die entsprechend der Aufschrift „glückssteigernd und fitnessfördernd“ sein sollen. Besondere Gerätschaften und Sportkleidung sind nicht erforderlich. Ein amüsant geschriebener Beipackzettel beschreibt den Umgang mit dieser „Medizin“. Interesse?

Die Packung ist kostenlos bei der BZgA, auch in vielen Arztpraxen und Apotheken erhältlich.

Dr.Dirk Mittermeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.