Bankfiliale – ein Auslaufmodell?

Bankfiliale, Chip einer EC Karte

(c)privat ; Robers

An der ehemaligen Sparkassenfiliale in der Kopernikusstraße (Bremen-Horn-Lehe) wird umgebaut. Nachdem sie Anfang des letzten Jahres geschlossen wurde, blieb für die Kunden nur ein kleiner Automatenraum übrig, der aber bei aller Enge vor allem älteren und körperlich behinderten Menschen erheblich weitere Wege für die wöchentlichen Geldgeschäfte erspart. Nun soll in die ehemaligen Sparkassenräume eine Bäckerei mit kleinem Café einziehen. Es hält sich das Gerücht, dass damit auch der Automatenraum verlorengeht, trotz anders lautender Aussagen von Sparkassenvertretern auf den Ortsbeiratssitzungen vor einem Jahr.

Altersarmut, alte Frau mit Rollator

(c) Elfie Siegel

Wenn man daran denkt, dass die Sparkasse an der Horner Mühle eine Filiale mit „Wohnzimmercharakter“ baut und dieses Projekt für ziemlich modern hält, hätte sie ja eigentlich mal mit dem Bäcker über die Ausstattung des kleinen Cafés mit Bankautomaten verhandeln können. Das wäre doch ein tolles Ambiente, das den Interessen aller Beteiligten entgegen gekommen wäre. Eben mal ein Käffchen trinken, nachdem die Überweisung oder Abhebung reibungslos geklappt hat, und dann noch Brot oder Brötchen mitnehmen. Bäcker, Bank und Bankkunde könnten zufrieden sein.

Bankfiliale, Euromünzen und Scheine

(c) A. Robers

Aber, liebe Leute, es gibt einen Lichtblick. Um Bargeld abzuheben, braucht man zukünftig nicht 2,5 km nach Horn oder Borgfeld zu laufen. Die dem Café benachbarte Apotheke zahlt auf EC-Karte Bargeld aus, ebenso der 100m weiter entfernte Supermarkt REWE. Und Überweisungen kann man sammeln und dann einmal im Monat nach Borgfeld oder Horn fahren, wo noch Automaten stehen. Wozu brauchen wir dann noch eine Filiale der Sparkasse? Bei weiterer Digitalisierung ist es sogar denkbar, dass die Banken und damit auch die Sparkasse ganz überflüssig werden. Wie es dabei älteren und körperlich behinderten Menschen geht, bleibt noch zu klären.

Gerd Feller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.