In welchem Alter sollte man…Großeltern werden?

Großeltern werden, Großvater mit Enkeltochter auf dem Arm

(c) fotolia; David Pereiras

Wie schätzen wir unsere Erfahrungen und Entscheidungen im Rückblick ein? Können wir heute sagen, was man am Besten in welchem Alter machen sollte?

Was denken Sie? Wann soll man eine Familie gründen? Mit 30 oder 40? Oder gar nicht? Wann möchten Sie Großmutter oder Großvater werden? Möglichst früh oder lieber später? Auf diese und ein paar andere Fragen gibt es sicher ganz unterschiedliche Antworten. Hier äußern sich die MitarbeiterInnen aus der Redaktion des Seniorenlotsen. Ein Mann ist auch dabei. Er schickt hin und wieder die passenden Fotos zu Artikeln seiner Frau.

Wie war das eigentlich bei Ihnen?

Junge und alte Hand

(c) barckhausen

Ganz besonders freuen wir uns, wenn Sie, unsere Leserinnen und Leser, sich beteiligen würden und Ihre Meinung dazu sagen. Nutzen Sie dafür ganz einfach unsere Kommentarfunktion.

Heute haben wir gefragt, in welchem Alter wir am liebsten Großeltern werden möchten. Laut Statistik werden die Deutschen immer ältere Eltern? Schon lange ist es keine Besonderheit mehr, auch kurz vor 40 noch das erste Kind zu bekommen. Damit werden natürlich auch die Großeltern immer älter. Ist das schade? Einige unsrer AutorInnen sind Großeltern, andere nicht.

Hier lesen Sie die Antworten unserer Autorinnen und Autoren:

Bettina:
Ooommiiiii …..und ein Bündel Lebensfreude wirft sich auf mich! Das insgesamt einzige Kind unseres Kindes – auch ein Mädchen und noch einmal ein wertvolles Geschenk!

Ingrid:
Großeltern zu sein, ist herrlich. Man genießt die Enkelkinder mehr als die eigenen Kinder und sie halten einen jung.

Elfie:
Obwohl ich keine Großmutter bin, akzeptiere ich nun endlich, dass ich Oma bin. Und zwar seit heute: An der Straßenbahnhaltestelle. Ein junges Paar mit einer Zweijährigen in der Karre. Die Kleine schreit „Oma“ und zeigt auf mich. Tja, so isses. Was sagte Sartre: Unser Alter realisieren wir durch die Zuweisung der Anderen.

Elisabeth:
Zwischen 40 und 60 Jahren, damit man mit den Enkeln noch etwas unternehmen kann, fit ist und sie sich auf ein Beisammensein mit den Eltern ihrer Eltern freuen.

Andrea:
Der I-Punkt überhaupt! Wäre ich jünger, hätte ich sicher noch mehr und natürlich längeren Genuss davon.

Dorothee:
Ich bin eine späte Großmutter. Einen langen gemeinsamen Lebensweg mit meinen Enkelkindern werde ich nicht haben. Eine Antwort darauf, was richtig ist, habe ich nicht.

Friedrich:
Mit 55

Redaktion Seniorenlotse

  1 comment for “In welchem Alter sollte man…Großeltern werden?

  1. Marie Rademann
    19. September 2017 at 5:26 pm

    Ich habe fünf Enkelinnen. Große und kleine. Leider leben sie weit weg. Ich kenne sie kaum. Und sie wissen sicher auch nicht viel von mir. Schöne wäre es, wenn wir in einem Ort wohnen würden. Ich hatte solche Großeltern, die ich immer besuchen konnte, denn sie wohnten nur ein paar Straßen weiter weg. Die Erinnerung an sie bestimmt mein Leben.
    Dazu jetzt noch ein Zitat von G.Chr. Lichtenberg (1742-1799): „In meinem Kopfe leben noch Eindrücke längst abgeschiedener Ursachen. (Meine liebe Mutter !!!!!!)“ Ich sage: Meine lieben Großeltern !!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.