Aufgaben der Senioren-Vertretung

Die Bremer Seniorenvertretungen

Die Landesseniorenvertretung Bremen besteht aus Vorstandsmitgliedern der Senioren-Vertretung in der Stadtgemeinde Bremen und des Seniorenbeirats der Seestadt Bremerhaven.

Sie wurde 2001 vom Senat anerkannt und vertritt heute die Interessen von mehr als 173.000 Seniorinnen und Senioren im Land Bremen.

Sie arbeitet in folgenden Organisationen mit:

  • Landesmedienanstalt
  • Rundfunkrat
  • Landespflegeausschuss
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen (BAG LSV)

Die Senioren-Vertretung in der Stadtgemeinde Bremen wurde 1978 gegründet und 1993 als Interessenvertretung der Seniorinnen und Senioren in der Stadt Bremen vom Senat anerkannt. Inzwischen vertritt sie mehr als 143.000 Menschen der Generation 60-plus gegenüber dem Parlament, den Verwaltungen, Parteien, Verbänden und Vereinen und in der Öffentlichkeit. Sie ist parteipolitisch und konfessionell ungebunden.

Sie ist beteiligt in folgenden Organisationen und Initiativen:

  • Deputation für Jugend, Soziales, Frauen und Integration
  • Bürgerschaftsausschuss für Bürgerbeteiligung, bürgerschaftliches Engagement und Beiräte (Stadt)
  • Konferenz der Ortsamtsbeiräte
  • Landesteilhabebeirat für behinderte Menschen
  • Rundfunkrat Radio Bremen
  • Beirat Innovationsfond
  • Beirat Dienstleistungszentrum
  • Fahrgastbeirat VBN/BSAG
  • Runder Tisch Hospiz- und Palliativmedizin
  • Aufsuchende Altenarbeit-Hausbesuche
  • Qualität in Begegnungsstätten
  • Bremer Forum Gewalt in der Pflege
  • Netzwerk Antidiskriminierung
  • Gesundheitspunkt West, AK Älter werden im Stadtteil
  • Zentrum für Migranten und interkulturelle Studien/Köprü
  • Aktiv für Menschen mit Demenz (Bremer Neustadt)
  • Workshop Bremen/Innenstadt/ZOB

Die Senioren-Vertretung in der Stadtgemeinde Bremen

  • befasst sich mit Problemen des Alterns und auch mit grundsätzlichen politischen und gesellschaftlichen Fragen;
  • gibt Kenntnisse und Erfahrungen zum Gemeinwohl weiter;
  • bewahrt und fördert die aktive Teilnahme der Seniorengeneration an der Gestaltung unserer demokratischen Gesellschaft;
  • setzt sich für altersspezifische Belange ein, insbesondere auch für die Anliegen der Bremer Seniorinnen/Senioren mit Migrationshintergrund;
  • nimmt Anregungen entgegen;
  • sucht den konstruktiven Dialog mit verantwortlichen Entscheidungsträgern;
  • ist Ansprechpartner, Vermittler und Ratgeber für ältere Menschen;
  • bietet allen interessierten Seniorinnen/Senioren die Gelegenheit, an der Lösung anstehender Probleme mitzuwirken;
  • arbeitet mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen (BAG LSV e.V.) zusammen.
Hochhaus

(c) Senioren-Vertretung Bremen, Gerd Feller

Die Geschäftsstelle für die Senioren-Vertretung in der Stadtgemeinde Bremen und für die Landesseniorenvertretung Bremen befindet sich zentral gelegen nahe der City im Tivoli-Hochhaus am Bahnhofsplatz. Sie ist durch alle Busse und Bahnen, die zum Hauptbahnhof fahren, bequem und barrierefrei zuerreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.