Altersdiskriminierung in der TAZ

Altersdiskriminierung, Mund mit Sprechblase

(c) frauenseiten.bremen

Mit meinen 78 Jahren lese ich immer noch und immer wieder gern die „TAZ Die Tageszeitung“. Sie veröffentlicht fundierte Artikel zu den Themen Kunst, Theater, Gesellschaft und Politik. Oft gibt es große oder kleine Frechheiten. Was mich aber immer mehr stört ist ihr Hohn gegen alte Menschen.

„Freilandhaltung für Rentner“

Ein Beispiel unter der Überschrift „Artgerechte Haltung: Altenglück auf dem Bauernhof“ heißt es in dem Artikel „…neue Wege in der Altenaufzucht- und –pflege. Die Gegenwart ist schließlich trist genug: Käfighaltung in Heimen…Eindeutig besser ist da Freilandhaltung für Rentner….nach biologisch-dynamischen Kriterien.“ Und so weiter. Daneben ein Foto mit einem Hühnerei soll Geflügelaufzucht assoziieren. (TAZ vom 7.7.2017, Seite 24)

Ob sie was merken?

Schöne Menschen Alte Frau mit Hantel

(c) fotolia; olly

Ich habe in einem Leserbrief geschrieben: Darf Satire alles? Und sie sollten doch mal mit den gleichen Wörtern über Kinder schreiben. Ob es da bei ihnen klickert. Und ob sie schon mal was von Altersdiskriminierung gehört haben.
Den Leserbrief haben sie nicht veröffentlicht.

Elfie Siegel

  1 comment for “Altersdiskriminierung in der TAZ

  1. Ludwig
    24. Juli 2017 at 9:00 am

    …und wie wärs, wenn wir das Wort „Ausländer“ einsetzten? Das würde sich so anhören: „Freilandhaltung für Ausländer….neue Wege in der Ausländeraufzucht…“

    Ich meine, dann wäre die Diskriminierung noch deutlicher geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.