Monthly Archives: Juli 2017

Auf einem Bein ist nicht gut stehen

Frau mit Hut im Park, schw/weiß Anfang 19. Jahrhundert

Die Alte Dame war, was man damals eine respektable Frau nannte. Ihr Mann war ein Doktor und Leiter eines anerkannten Internates in der Stadt gewesen. Sie musste nicht nur repräsentieren. Früher hatte sie auch täglich mit einer wilden Schar pubertierender Schüler umgehen müssen, sie anleiten und erziehen. Also war sie eine Respektsperson – fast so…

Leitplanken der Seele -wie/warum Selbsthilfe wirkt

Logo Netzwerk Selbsthilfe

Es geht um wichtiges Engagement in eigener Sache. Selbsthilfe ist vielschichtig und ein fester Anker des gesellschaftlichen Miteinanders. Das Netzwerk Selbsthilfe Bremen/Nordniedersachsen e.V. bietet insgesamt über 700 Selbsthilfegruppen Unterstützungen jeglicher Art an. Imke Boidol vom Netzwerk im Gespräch mit Peter Rehbein (ehemaliger) und Andreas Weippert (aktueller Ansprechpartner der Selbsthilfegruppe Seelensprung für Menschen mit bipolarer Störung)…

Eleonore Born, Jede Menge Dadaismus

Ausschnitt aus dem Buchcover mit Himmel und Baum

Strömender Regen, das letzte 600Seiten-Buch zu Ende gelesen, der Fernseher langweilt mich. Was gibt es Lohnenderes als sich in Eleonore Borns Gedichtband „ Heiter bis neblig “ zu vertiefen? Ich bleibe länger bei „Siebenmal sieben ergibt ganz feinen Sand“. Das fängt ja gut an. Ich bin jetzt am Meer, in meiner Lieblingslandschaft. Das Wortprogramm in…

Gratisproben für Nahrungsergänzungsmittel vom Arzt

Unterschiedliche Tabletten

Gratisproben von Nahrungsergänzungsmitteln in Arztpraxen sind nicht erlaubt. Aber eine Umfrage der Verbraucherzentralen zeigt: Nicht alle Ärzte halten sich an ihre Berufsordnung. Zudem wird häufig verkannt, dass Nahrungsergänzung weder heilen noch Krankheiten vorbeugen kann. Eine Umfrage der Verbraucherzentralen hat gezeigt, dass jeder dritte Teilnehmer der Umfrage von seiner Ärztin oder seinem Arzt in der Sprechstunde…

Tempo? Drehen wir den Spieß mal um…

Tasse mit Tee und Zeitung

Tempo ist angesagt, sobald wir die Augen öffnen. Wie verrückt sind wir geworden? Wer eigentlich trichtert uns ein, wieviel schneller wir noch werden sollten. Es ist eh alles Turbo. Wie oft wird man als Fußgänger schon angerempelt, weil man nicht läuft, Platz macht, sich genehmigt, zu gehen. Das geht eine Zeitlang, wer aber fragt dann…

Das Mittwoch-Rätsel – Ausgabe 5

Heini Holtenbeen, Kopf einer Statue mit Hut

Bremer Geschichte – ins Gespräch gebracht. Wo steht das Denkmal dieses Mannes? Rund um den Bremer Roland kann man die Geschichte der Stadt am schnellsten kennen lernen. Dazu muss man sich nur einmal um sich selbst drehen. Wer mehr sehen will, spaziert auch noch durch die Böttcherstrasse und geht zum Schnoor. Amüsanter ist es, den…

Krankenkassen fördern Hospizarbeit in Bremen

Hospizarbeit, Zwei Hände halten eine andere Hand

Mit mehr als 803.400 Euro fördern die Krankenkassen im Land Bremen die neun ambulanten Hospizdienste in diesem Jahr – das sind 8,42 Prozent mehr als im Vorjahr. Allein die Ersatzkassen unterstützen die Arbeit der häuslichen Sterbebegleiter mit etwa 312.000 Euro. Die Hospizdienste stehen unter der fachlichen Leitung mindestens einer Pflegefachkraft, die die Ehrenamtlichen schult, unterstützt…

Neuordnung des Rentenversicherungssystems

Mindestrente Geld wechselt von einer Hand in die andere

Die Seniorenvertretung Bremen als politische Vertretung von ca. 180.000 Senioren/innen in Bremen hat sich in einer Arbeitsgruppe seit einem Jahr intensiv mit dem Thema Alterssicherung beschäftigt. Damit leistet sie ihren Diskussionsbeitrag zur Rentenreform. In den unten formulierten Forderungen stellt die Seniorenvertretung zukünftige Generationen von Rentnern in den Fokus. Einerseits macht der demografische Wandel neue finanzierbare…

Altersdiskriminierung in der TAZ

Mund mit Sprechblase

Mit meinen 78 Jahren lese ich immer noch und immer wieder gern die „TAZ Die Tageszeitung“. Sie veröffentlicht fundierte Artikel zu den Themen Kunst, Theater, Gesellschaft und Politik. Oft gibt es große oder kleine Frechheiten. Was mich aber immer mehr stört ist ihr Hohn gegen alte Menschen. „Freilandhaltung für Rentner“ Ein Beispiel unter der Überschrift…

Deutliche Zeichen gegen Isolation von Demenzkranken

Mann auf einer Bank

Im Rahmen der Initiative „Demenz Partner“ werden künftig die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend „Demenz Partner“. Sie schließen sich damit einer internationalen Bewegung an, die das Bild und die Wahrnehmung von Menschen mit Demenz gesamtgesellschaftlich verändern will. In Deutschland gibt es die bundesweite Initiative „Demenz Partner“ seit September 2016.…