Papier ist langlebiger als das Internet

Kaffeetasse mit Zuckerstreuer

(c) Elfie Siegel

Es gibt Menschen, die sammeln Fotos oder Bierdeckel und wieder andere Personen sammeln Servietten oder Briefmarken. Aus welchem Grunde auch immer, man bewahrt ein kleines Stückchen seines Lebens.

Erinnerungen

Was passiert aber, wenn die Erinnerung an die Familienfeier, Konfirmation, Hochzeit oder das erste gemeinsame Treffen in einem Café verblasst und auf den Fotos der Name des Lokals nicht mehr erkennbar ist?

Bildschirm mit Google-Suche

(c)barckhausen

Kann man das nicht „googeln“?

Dann ist derjenige gut dran, der sich tatsächlich die etwas eigenartige Vorliebe für die Vergangenheit bewahrt hat und noch ein altes Telefonbuch besitzt. Ansonsten kann man diese Suche lediglich noch im Staatsarchiv bewerkstelligen.

Sophie Mory

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.