Die Musiktruhe – das Möbelstück der 50er

Altes Röhrenradio, Musiktruhe

(c) barckhausen

In der Stube meiner Großtante stand das gute Möbelstück aus dunklem Holz: Die Musiktruhe! Typisch im Stil der fünfziger Jahre, als Unterhaltungstechnik noch als Möbel daherkamen. Oben befand sich das Radio mit den beiden Lautsprechern und unten ein Schallplattenfach und rechts daneben ein Plattenwechsler. Tonträger waren um 1960 noch selten und teuer, das Internet unbekannt, und so wurde jeder Schlager halt immer wieder abgespielt. Bis man ihn auswendig mitsingen konnte. Noch heute liegen mir die Titel im Ohr, obwohl sie nicht mehr zu hören und in Vergessenheit geraten sind. Welche Geduld muss meine Großtante damals gehabt haben, immer wieder die gleiche Musik zu hören!

…irgendwie unheimlich

Beatles-Schallplatte mit russischer Aufschrift

von Sergei Frolov, http://sfrolov.livejournal.com (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Vor allem der Plattenwechsler hatte es mir angetan. Ich fand es faszinierend, einen Plattenstapel aufzulegen und den Ablauf zu beobachten. Vor allem die Bewegungen des Tonarmes beim Wechselvorgang faszinierte mich – er war mir aber auch irgendwie unheimlich. Ich erinnere mich noch gut daran, wie die schweren Schellackplatten dabei herunterknallten, und ich mir überlegte, was wohl passieren würde, wenn diese auf den Tonarm fallen würden …. das geschah jedoch zum Glück nie. Irgendwann hatte das gute Möbelstück einen Abnehmer in der Familie gefunden – was daraus geworden ist, weiß ich nicht. Einige der Lieder – hoffnungslos altmodisch – habe ich jedoch auf CD wiedergefunden und sie finden ab und zu den Weg in den Player.

Heiner Brünjes

  1 comment for “Die Musiktruhe – das Möbelstück der 50er

  1. Heidrun
    9. April 2017 at 7:57 pm

    Ja, daran kann ich mich auch noch gut erinnern.Bei meinen Großeltern stand auch solch ein Ding. Wir Kinder saßen immer ganz fasziniert davor und sahen zu, wie der Plattenwechsler arbeitete. Die Platten von Freddy Quinn und Lale Anders usw. haben wir geliebt, genau wie den Babysittersong.Schön war die Zeit!!!!
    Viele Grüße Heidrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.