Bremer Förderlotse für Neubau, Kauf und Modernisierung

Typische Bremer Häuserzeile

(c) Katharina Bünn

Der Bremer Förderlotse – ein neues Beratungsangebot der Förderbank BAB – unterstützt InteressentInnen bei der Förderung von Wohneigentum.

Der Bremer Förderlotse hilft Wohneigentümern, Käufern und Bauherren, die passenden Förderprogramme zu finden. Die neue Initiative der BAB – Die Förderbank für Bremen und Bremerhaven, welche unter dem Dach des Netzwerks BREMER MODERNISIEREN verwirklicht wird, will schnell und einfach alle Informationen zu Förderprogrammen für Neubau, Kauf und Modernisierung von Wohnraum zur Verfügung stellen.

„Bei der Vielzahl von Förderprogrammen ist es für Eigentümer und Neukäufer schwierig, das für sich passende zu finden. Der Förderlotse weist den richtigen Weg“, erläutert Dr. Joachim Lohse, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen. „Wir möchten Hausbesitzer beim Erwerb von Eigentum unterstützen und sie ermutigen, ihre Modernisierungspläne in die Tat umzusetzen sowie die eigene Lebensqualität durch moderne und angemessene Wohnstandards zu heben.“

Nächtlicher Straßenzug

(c) Hans Schnatmeyer

Kostenfreie Beratung

Wer sich zum Beispiel entschließt, ein typisches Bremer Reihenhaus zu kaufen, kann im Vorfeld einen kostenfreien Beratungstermin beim Förderlotsen vereinbaren. Dieser zeigt ihm alle Förderprogramme vom Land, aber auch vom Bund auf, die für sein Vorhaben in Frage kommen, vom Kauf bis zur Modernisierung. Der Förderlotse berät Bauherren oder Eigentümer, wo und wie man Wohnraum fördern lassen kann und welche fachlichen Beratungsstellen es gibt. „Der Förderlotse trägt dazu bei, nachhaltiges und klimaschonendes Wohnen in Bremen zu ermöglichen“, sagt Ralf Stapp, Geschäftsführer der BAB. „Wir setzen auf die persönliche Beratung im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern, um schnell individuelle Antworten für sie zu finden.“ Außerdem wolle man durch den Austausch weitere Förderbedarfe in Erfahrung bringen, um Förderprogramme nachfrageorientiert weiterentwickeln zu können, so Stapp.

Förderlotse, Bauteilbörse, antike Heizkörper

Bauteilbörse (c)Elfie Siegel

Experten der BAB setzen die Beratung zum Bremer Förderlotsen in die Praxis um und übernehmen die Beratungsgespräche im Service Center Bau und in den Räumlichkeiten der BAB in der Wachtstraße. Die Beratung umfasst die Eckdaten aller Förderprogramme und dient dazu, einen Überblick zu vermitteln, welche Programme in Frage kommen könnten und an wen Interessierte sich wenden müssen. Die Detailberatung zu den jeweiligen Programmen übernehmen dann die jeweiligen Antragsstellen.

In eine offene Hand werden Geldscheine gezählt

(c) frauenseiten, Antje Robers

Ein Angebot mit vielen Unterstützern

Der Förderlotse ist ein Angebot der Förderbank BAB unter dem Dach des Netzwerks BREMER MODERNISIEREN. Dieses besteht aus der Klimaschutzagentur energiekonsens, bauraum Bremen, der Bremer Umwelt Beratung, dem Energieversorger swb, dem Eigentümerverband Haus & Grund, der BAB – Förderbank für Bremen und Bremerhaven und der Verbraucherzentrale Bremen e.V. Darüber hinaus unterstützen der BUND, hanseWasser, kom.fort und die Kriminalprävention der Polizei Bremen als Förder- und Fachstellen den Bremer Förderlotsen.

Die Sprechstunde des Bremer Förderlotsen findet donnerstags von 15-18 Uhr im Service Center Bau, Contrescarpe 72 (Siemenshochhaus), 28195 Bremen, statt. Individuelle Terminvereinbarungen außerhalb der Sprechstunden können unter Telefon 0421-96 00 454 oder per E-Mail an foerderlotse@bab-bremen.de vereinbart werden. Die Termine finden in den Räumlichkeiten der Förderbank BAB, Wachtstraße 27/29, 28195 Bremen, statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.