Ambulante Versorgungsbrücken e.V.

Tablet- und Smartphone-Schulung, Hand mit Smartphone

(c)frauenseiten, barckhausen

Es gibt sie, Tage an denen man sich so freut, etwas in Bremen kennenzulernen, von dem man bisher – warum auch immer – nichts wußte. Die Ambulanten Versorgungsbrücken e.V. sind eine Patienteninitiative in der Humboldtstraße in Bremen.

Zu verdanken habe ich diese Freude unserem Geschäftsführer des St. Remberti-Stiftes, Herrn Manfred Corbach. Er bot uns Stiftsbewohnern eine Tablet- und Smartphone-Schulung in oben genannter Einrichtung an, wofür wir nur einen geringen Eigenanteil an Gebühr bezahlen müßten, den Rest übernahm unser Stift. Weiterbildung ist für mich immer geistig erfrischend, ebenso für meinen Mann. Wir meldeten uns fest an und erschienen am frühen Nachmittag des 18.4.2017 erwartungsfroh für drei Stunden.

Herzlich wurden wir von der Leiterin der Einrichtung, Frau Elsbeth Rütten, begrüßt. Wie einladend alles in der bescheidenen, aber sehr gemütlichen Geschäftsstelle vorbereitet war. Eine Gruppe von vier Personen nahm Platz. Wie schön, jeder sollte da auch mitkommen, Fragen stellen können, bereichert wieder nach Hause gehen. Drei weitere Gruppen aus unserem Stift folgen zu anderen Terminen.

Logo mit stilisierter Blume in grün

(c) Ambulante Versorgungsbrücken e. V.

Ein wirklich nützliches Angebot

Es ist wirklich wunderbar, was manche Menschen zum Wohle anderer gründen und dann so herzlich und ansprechend weiterführen. Man fühlt sich bei Frau Rütten sofort angenommen und mit seinen Anliegen gut aufgehoben, welche Bereicherung für uns alle. Dazu hat sie auch drei junge Männer, die aus fernen Landen zu uns kamen, in ihrer Betreuung, sie sprachen schon gut deutsch. Ein junger deutscher Mann ist ebenfalls zeitweise mit Aufgaben dieser Einrichtung betraut.

So ist es mir ein Anliegen, etwas zu dem zu schreiben, was ich eben aus eigener Wahrnehmung bereichernd erleben durfte. Aus anfänglich „Versorgungslücken“ ist „Versorgungsbrücken“ entstanden und die brauchen wir mehr denn je.

Wer nun neugierig geworden ist, diese Einrichtung kennenzulernen, kann sich nach telefonischer Anmeldung dort einfinden oder eben auch im Internet mehr unter www.ambulante-versorgungsbruecken.de erfahren.

Telefon: 0421-6964200 oder 6964200-30

Elisabeth Kriechel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.