kleine bühne borgfeld – Neurosige Zeiten

Fünf Personen vor einem Bühnenvorhang

(c) kleine bühne borgfeld

Im Jahr 2017 feiert die „kleine bühne borgfeld“ schon ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum. Das ist doch irre, wie schnell die Zeit vergangen ist… und passend dazu führt die kleine bühne borgfeld im Februar/März 2017 das Stück „Neurosige Zeiten“ von Winnie Abel auf – eine Komödie in einer Irrenanstalt.

In der „offenen Wohngruppe der Psychiatrie Borgfeld“ leben die sexsüchtige Hotelerbin Agnes, der menschenscheue Willi, die liebeswahnsinnige Stalkerin Marianne und der zwangsneurotische Beamte Hans zusammen. Als die Mutter von Agnes unerwartet ihren Besuch ankündigt, gibt es ein Problem: wie empfängt man Besuch in einer Psychiatrie, ohne dass der Besuch merkt, dass er in einer Klapse ist?

Jetzt müssen die Mitbewohner von Agnes versuchen, wie ganz normale Leute zu wirken und das wahnwitzige Verwirrungsspiel nimmt seinen Lauf. Und dann tummeln sich plötzlich noch mehr wildfremde Leute auf der Bühne: die Tuppertante Herta, die Therapeutin Rebecca, der Volksmusikstar Hardi Hammer und die Reporterin Fritzi. Tja, und nicht nur der Anstaltsleiter Dr. Dr. Schanz fragt sich: Wer ist hier eigentlich verrückt? Und was heißt überhaupt normal?

Neun Personen vor einem Bühnenvorhang

(c) kleine bühne borgfeld

Die Aufführungen finden statt im Gemeindesaal der ev. Kirchengemeinde Borgfeld, Katrepeler Landstr. 9, 28357 Bremen – Borgfeld.

Premiere ist am Samstag, den 18.02.2017 um 20 Uhr

Die weiteren  Aufführungstermine:
Sonntag     19.02.2017  – 16 Uhr
Freitag        24.02.2017 – 20 Uhr
Samstag     25.02.2017 – 20 Uhr
Sonntag     26.02.2017 – 16 Uhr
Freitag       03.03.2017 – 20 Uhr
Samstag    04.03.2017 – 20 Uhr
Sonntag    05.03.2017 – 16 Uhr
Vorverkauf in Lindemann‘s Papierladen in Borgfeld, unter Telefon. 0421-270543 oder über die Homepage www.kleine-bühne-borgfeld.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.