Zum dritten Advent

Dritter Advent Kranz mit drei brennenden Kerzen

(c) hhs

Advent

Diese besondere Zeit im Jahre still
auf die Ankunft hinweisen will.
Dessen, der dann im Stalle,
geboren wird aus Liebe für uns alle.

Wenn wir heute daran denken,
diesem Ereignis unsere Aufmerksamkeit schenken.
Dann können wir es immer noch nicht erfassen,
welche Liebe sich für uns hat eingelassen.

Es lohnt, die Stille anzustreben,
in sich zu gehen, bewußt zu leben.
Dem Sinn des Festes nachzuspüren,
sich wirklich lassen innerlich berühren.

Zuviel ist angetan, uns abzulenken,
wir wuseln um dieses Beschenken.
Öffnen wir langsam unsere Herzen,
besinnlich beim Scheine brennender Kerzen.

Wer will uns denn da echt beschenken,
seine tiefe Liebe zu uns lenken?
Jedoch nur, wenn wir wirklich wollen,
ihm vorbereitend Aufmerksamkeit zollen.

Elisabeth Kriechel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.