Schönheit, was ist das wirklich?

Runzliges Blatt in grün

(c)frauenseiten ; Antje Robers

Ach ja, die Schönheit…

Kann man/frau im Alter noch schön sein? Und, das ist die Frage, will man das noch? Schließlich geht es doch im fortgeschrittenen Alter um ganz andere Dinge. Was aber wiederum nicht ausschließt, dass ein älterer Mensch in seiner vom Leben geprägten Ausstrahlung auf eine ganz andere Art schön ist. Meines Erachtens ist ein Gesicht mit vielen Falten viel aussagekräftiger, als glatte Züge.

Lippenstift auf Lippen

Schminken (c) frauenseiten, Robers

Mich faszinieren Frauen, die sich bis ins hohe Alter auch im Alltag schminken…allerdings auf eine andere Weise. Denn wenn man sie dann mal völlig „ohne“ sieht, sind es plötzlich ganz andere Gesichter. Ich sinniere dann darüber, was denn wohl „überdeckt“ werden soll mit der Schminke und bin irritiert. Schließlich weiß ich ja gar nicht, wenn mir ein geschminktes Gesicht gegenüber steht, wer ist sie denn nun wirklich? Hinzu kommt noch die Frage: was soll durch Schminke übertuscht werden?
Und wenn sich die jungen Mädchen schminken, geben sie dann nicht auch einen Teil ihres „Ichs“ auf? Für mich sind sie eher einheitliche Typen, statt dass sie sich zu ihrem eigenen „Ich“ bekennen.

Gisela E. Walther

  1 comment for “Schönheit, was ist das wirklich?

  1. Ellen
    30. November 2016 at 3:01 pm

    Meine Altersflecken im Gesicht bedecke ich mit ein bisschen getönter Tagescreme. Trotzdem sind meine gelebten siebenundsiebzig Jahre zu sehen….
    Herzliche Grüße an Frau Gisela!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.