Angela Plate zeigte Werke zum Thema Rhythmus

Farbtuben und Flaschen

(c) Amélie Schlachter

In der Alten Rembertischule Bildungszentrum der Bremer Heimstiftung ging es im Rahmen der Vortragsreihe: „Der 1. Dienstag…Dialog der Wissen schafft“ am 1. November 2016 um Kunst. Bilder kamen wieder ins Haus, die Künstlerin Angela Plate zeigte ihre Werke zum Thema Rhythmus. Die Ausstellung eröffnete einfühlsam und mit Freude Agnes-Dorothee Greiner, stellvertretende Leiterin des Bildungszentrums. Die Laudatio erfolgte durch Albrecht Lampe.

Die zahlreich erschienenen Besucher lauschten gespannt. Sie wurden jetzt noch durch Musik verwöhnt und zwar durch „Vier singen“. Welch ein Erlebnis, zwei Damen, zwei Herren boten einen Hörgenuß der besonderen Klasse. Wie doch die menschliche Stimme beschenken kann, sie zogen uns durch Ihre Darbietungen in einen ganz feinsinnigen Bann. Alle waren danach so eingestimmt, sich den Bildern zu widmen. Ja, und die harrten, angeschaut zu werden.

Angela Plates derzeitige Leidenschaft: „Abstrakte Acrylbilder mit seriellen Versuchungen“

Pinsel in weißem Gefäß auf Fensterbank

(c) Annabell Karbe

Und wie sie versuchen, ziehen einen in ihren Bann, lassen inneren Dialog entstehen, wollen die Betrachter ansprechen, jede und jeden auf ihre Art, freilassend und doch nicht loslassend. Man darf wirklich gespannt sein, in welchen Besitz sie übergehen wollen. Er ist erschwinglich, mit Freude kann ich berichten, auch für den kleinen Geldbeutel ist etwas dabei. Wie anders lebt es sich mit Originalen von Künstlern. Sie bereichern und wirken zurück auf die oder den, der sich selber damit beschenkt.

Die Ausstellung läuft noch bis Anfang 2017. Werktäglich kann man sich bei laufendem Schulbetrieb auf den Weg Fedelhören 78, Haupteingang über Hoppebank, 28203 Bremen, machen. Die Bilder warten, Weihnachten steht vor der Tür, Kunst ist immer ein Geschenk.

Dieses Jahr geht nicht zu Ende, bevor noch ein erster Dienstag erfolgt:

Am 6. Dezember 2016, 17.30 – 19.00 Uhr, spricht dann Gabriele Becker- Rieß, Leiterin Abt. Qualität Bremer Heimstiftung über neue Regelungen in der Pflegeversicherung.

Elisabeth Kriechel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.