Mein PC – kostenlose Programme

Computerarbeitsplatz

(c)barckhausen

An meinem Arbeitsplatz in der Redaktion eines Bremer Unternehmens habe ich immer gern mit dem Rechner gearbeitet und vor allem Texte geschrieben. Nach Feierabend hatte ich jedoch wenig Lust dazu, zuhause auch noch vor dem Computer zu sitzen. Somit konnte ich zwar die gängigen PC-Programme bedienen, bei Pannen war jedoch stets der Benutzerservice zur Stelle. Ich konnte natürlich auch nicht entscheiden, mit welchen Apps ich arbeiten möchte.

Locky Bildschirm mit Datenflut

(c) Robers

Als sich meine aktive Berufszeit vor einigen Monaten dem Ende zuneigte, musste endlich ein eigener PC her. Jedoch: Welche Programme sind die richtigen für mich? Wie kann ich meine Daten sichern? Und wer kann mir im Notfall helfen? Das waren die Fragen, die mich beschäftigten.

Welche Programme sind die richtigen für mich?

Aber ich hatte Glück: Ein sehr kompetenter und befreundeter Kollege setze sich mit mir an einen Tisch und beriet mich. Ich war erstaunt darüber, wie viele freie (kostenlose) und gleichzeitig professionelle Programme es heute auf dem Markt gibt, und wie verhältnismäßig einfach sie zu installieren sind. Ich erfuhr auch, welche Formen der Datensicherung möglich sind, und auf welchem Wege ich sie durchführen kann.

Computer-Kabelsalat

(c)barckhausen

Erfahrungen weiter geben

Nach mehreren Monaten habe ich viele gute – und auch einige schlechte Erfahrungen am häuslichen PC gemacht. Gern möchte ich Ihnen, liebe Leserin oder lieber Leser, nach und nach einige meiner bevorzugten Programme (Apps) in einer kleinen Reihe vorstellen und Ihnen aufzeigen, wo Sie weitere Informationen erhalten und Downloads möglich sind. Wer allerdings technische Installationsanleitungen darin sucht, wird sie nicht finden. Darüber gibt es Hinweise auf vielen Internetseiten. Die Auswahl der Themen ist natürlich rein subjektiv.

Vielleicht möchten auch Sie Ihr Lieblingsprogamm vorstellen oder uns Ihre Erfahrungen mitteilen? Dann schreiben Sie einfach an den Seniorenlotsen.
In meinem geplanten ersten Beitrag möchte ich Ihnen das kostenlos erhältliche Office-Programm Libre Office präsentieren.

Heiner Brünjes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.