Bremen hat ein Herz für Handgefertigtes

Kaffee aus Oberneuland, Popcorn aus der Neustadt, Taschen aus dem Viertel, Schmuck aus Walle und vieles mehr – Am verkaufsoffenen Sonntag am 30. Oktober 2016 findet im Bremer citylab der erste „Nur Manufaktur Makers Market“ statt. Von 13 bis 18 Uhr können Besucher des citylabs die Gesichter hinter den Produkten von „Nur Manufaktur“ kennenlernen. Von Näherin bis Kaffeeröster – hier sind über 20 Bremer Manufakturen mit einem Herz für Handgefertigtes dabei.

Junge Frau auf einem Verkaufstresen

Vanessa Just von „Nur Manufaktur“ präsentiert ausschließlich Handgefertigtes – von Leckereien über Accessoires bis hin zu Handtaschen. (c) wfb Frank Pusch

Außergewöhnliche Bremer Manufakturen stellen sich und ihre Produkte vor. Die Besucher können die Hersteller hautnah erleben, ihnen ihre Frage stellen und sich von ihren Produkten überzeugen lassen. Hier kommt keine Langeweile auf: Der bunte Mix aus Bremer Herstellern aus dem Mode-, Lebensmittel-, Kunst- und Handwerksbereich zeigt, was Bremen in dieser Hinsicht alles zu bieten hat. „Wenn der Makers Market ein Erfolg wird, kann ich mir gut vorstellen, die Veranstaltung regelmäßig zu wiederholen. Ich finde es sehr wichtig, dass die Kunden auch die Möglichkeit bekommen, die Gesichter hinter den Produkten kennenzulernen und auch einfach mal mit den Herstellern zu schnacken“ sagt Vanessa Just, Inhaberin des Nur Manufaktur Stores im citylab. Ganz besonders dankbar ist sie für die Unterstützung von „Wedderbruuk“ (ebenfalls im citylab ansässig). Der Vintage-Möbelladen stellt den Manufakturen Tische zur Präsentation ihrer Produkte zur Verfügung. Im Zuge des verkaufsoffenen Sonntags haben auch die anderen Geschäfte im citylab geöffnet.
Der Eintritt zum Makers Market ist selbstverständlich kostenfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.